Akku-Einstellungen unter macOS Big Sur

Schon mit macOS Catalina hatte Apple die „Batteriezustandsverwaltung“ eingeführt. Diese Funktion überwacht den Temperaturverlauf und die Ladezyklen der Batterie und reduziert bei alternden Akkus die maximale Aufladung, um die chemische Alterung zu verringern. Damit soll die Lebensdauer der Batterie verlängert werden. Da der Akku dann nicht mehr voll geladen wird, kann sich aber die Laufzeit im Batteriebetrieb verringern. Die Einstellung ist standardmäßig aktiviert, lässt sich aber unter Catalina in der Systemeinstellung „Energie sparen > Batteriezustand“ ausschalten.

Systemeinstellung Batterie

In macOS Big Sur gibt es in der neuen Systemeinstellung „Batterie“ die Option zur Verlängerung der Akku-Lebensdauer weiterhin, dort heißt sie „Optionen für Batterielebensdauer“. Um sie ein- oder auszuschalten markiert man links in der Seitenleiste den Punkt „Batterie“ und klickt wie unter Catalina auf „Batteriezustand“. Zusätzlich gibt es unter „Batterie“ die Option „Optimiertes Laden der Batterie“. Diese Funktion errechnet aus dem Nutzungsverhalten des Anwenders den besten Zeitpunkt, um den Akku vollständig über 80 % zu laden, was ebenfalls die Lebensdauer des Akkus verlängern soll. Der aktuelle Ladezustand sowie der Zeitpunkt und der Prozentwert der letzten Aufladung wird in der Seitenleiste angezeigt. Die weiteren Optionen für die Batterie entsprechen denjenigen von macOS Catalina. Nur der Punkt „Wenn möglich, Ruhezustand der Festplatten aktivieren“ ist weggefallen, da er bei einer SSD sinnlos ist. Das gilt auch für die Einstellungen für das Netzteil, die sich sonst nicht von denjenigen ältereren Systemversionen unterscheiden. Neu hinzugekommen ist in der Systemeinstellung das Benutzungsprotokoll. Analog zu iOS werden der Batteriestatus und die Nutzung bei eingeschaltetem Monitor für die letzten 24 Stunden oder die letzten 10 Tage angezeigt. Den Zeitplan für das automatische Ein- und Ausschalten erreicht man nun ebenfalls über die Seitenleiste der Systemeinstellung.

Die Systemeinstellung „Batterie“ ersetzt in macOS Big Sur die alte Systemeinstellung „Energie sparen“.

© Thomas Armbrüster

Menüleistensymbol

In der Systemeinstellung „Batterie“ lässt sich wie gehabt das Batteriesymbol in der Menüleiste aktivieren. Alternativ kann man es in das neue Kontrollzentrum in der Menüleiste verlagern, oder auch an beiden Orten anzeigen lassen. Dazu öffnet man die Systemeinstellung „Dock & Menüleiste“ und markiert in der Seitenleiste unter „Andere Module“ den Punkt „Batterie“. Rechts im Fenster stellt man ein, wo das Batteriesymbol angezeigt werden soll. Hier lässt sich auch die Prozentangabe für die Menüleiste aktivieren, im Kontrollzentrum ist sie immer zu sehen. In der Systemeinstellung „Dock & Menüleiste“ lassen sich zudem alle anderen Symbole der Menüleiste verwalten. Man kann sie zusätzlich zum Kontrollzentrum direkt in der Menüleiste einblenden. Ausgenommen Spotlight, Time Machine und Siri, deren Symbole sich nur im Menü anzeigen lassen.

Ob das Batteriesymbol im Menü und/oder im Kontrollzentrum angezeigt wird, stellt man in der Systemeinstellung „Dock & Menüleiste“ ein.

© Thomas Armbrüster