iOS 16: So funktioniert haptische Tastatur

Schon seit der Einführung der Taptic Engine im iPhone 7 setzt Apple auf eine hervorragende Haptik. Es ist daher überraschend, dass es so lange gedauert hat, bis die iPhone-Tastatur haptisches Feedback bietet. Mit iOS 16 holt Apple endlich zu Android und vielen iPhone-Tastaturen von Drittanbietern auf und bietet haptisches Feedback beim Tippen.

Die Tastaturhaptik ist standardmäßig deaktiviert und nutzt die Taptic Engine, um ein kleines „Tick“-Gefühl zu erzeugen, wenn Sie eine Taste auf der Tastatur berühren. Diese Funktion unterscheidet sich von den Tastaturtönen (die viele Benutzer sofort ausschalten) und ist im Gegensatz zu den lästigen Tastaturtönen auch dann aktiv, wenn das iPhone auf „Stumm“ geschaltet ist.

So aktivieren Sie das haptische Feedback der Tastatur in iOS 16

  1. Öffnen Sie die App „Einstellungen“

  2. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt „Töne & Haptik“ und tippen Sie darauf.

  3. Im Abschnitt „Tastaturfeedback“ können Sie die Töne und die Haptik ein- und ausschalten.

  4. Hier finden Sie zwei Regler: „Ton“ und „Haptik“. Sie funktionieren unabhängig voneinander. Aktivieren Sie den letzteren mit dem Namen „Haptik“.

iOS 16: Haptisches Feedback für die Tastatur einschalten

Während die Tastaturtöne dem Schalter für den Stumm-Modus Ihres iPhones gehorchen, gilt das für die Haptik nicht – sie sind immer aktiviert, solange der Schalter in der App „Einstellungen“ gesetzt ist. Die subtilen und deutlichen Ticks der Taptic Engine verleihen dem Tippen auf dem iPhone ein großartiges taktiles Gefühl. Selbst, wenn Sie in der Vergangenheit Tastaturgeräusche verwendet haben, werden Sie vielleicht feststellen, dass Sie durch das Aktivieren der Haptik das gewünschte Feedback ohne Tastaturtöne erhalten. 

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei unserer Schwesterpublikation „Macworld“