Face ID erkennt das Gesicht des legitimen iPhone- oder iPad-Pro-Besitzers nicht immer, wenn dieser eine Sonnenbrille trägt. Entscheidend dabei ist, dass die TrueDepth-Kamera erkennt, ob der Anwender beim Entsperren auch tatsächlich auf das iPhone schaut, durch spiegelnde Gläser ist das nicht zu verifizieren . Diese Aufmerksamkeitsprüfung lässt sich in der Face-ID-Einstellung aber auch abschalten.

Einstellungen -> Face ID & Code (Sicherheits-Code eingeben) -> Aufmerksamkeitsprüfung für Face ID

Nachteil: Das iPhone entsperrt sich zwar nach wie vor nur dann, wenn es das registrierte Gesicht erkennt, aber nun auch bei geschlossenen Augen. Wenn also Dritte das iPhone nehmen und vor das Gesicht des schlafenden Eigentümers halten, genügt das, um es zu entsperren. Sonnenbrillen haben durchaus ihre Risiken und Nebenwirkungen.