macOS Big Sur mit ganz neuem Look.

Die Menüleiste am oberen Bildschirm des Macs kann man so einstellen, dass sie beispielsweise im Vollbildmodus komplett ausgeblendet wird und die entsprechende App den ganzen Bildschirm einnimmt. Wen dieses Verhalten stört, kann in den Systemeinstellungen mittels eines Hakens dies ändern und die Menüleiste immer eingeblendet lassen. Dies geht auch in macOS Big Sur, allerdings ist die Einstellung umgezogen.

Noch in macOS Catalina und früher konnte man dies unter "Allgemein" einstellen, nun findet sich die gesuchte Option im Bereich "Dock und Menüleiste". Ganz unten im entsprechenden Fenster findet sich der Bereich "Menüleiste", dort kann man nach Wunsch das Fenster "Menüleiste automatisch ein- und ausblenden" auswählen. Die Menüleiste passt sich dann dem Verhalten der Programmfenster und des Nutzers an und kann beispielsweise erscheinen, wenn dieser mit der Kursor darüber fährt. Will man lieber, dass die Menüleiste immer eingeblendet bleibt, soll das Fenster bei der Zeile leer bleiben. 

Menüleiste in Big Sur