Im Kontextmenü der Adresszeile von Safari lässt sich der Inhaltsblocker schnell ein- oder ausschalten.

Hat man einen Inhaltsblocker in Safari installiert, kann man auf manche Webseiten nicht mehr oder nicht in vollem Umfang zugreifen. In den Vorgaben von Safari lässt sich zwar für jede Webseite unter „Websites“ festlegen, für welche Seiten der Inhaltsblocker eingeschaltet sein soll und für welche nicht, und ob dieser für alle neu aufgerufenen Seiten aktiviert werden soll oder nicht.

Um aber schnell für eine nur momentan geöffnete Webseite den Inhaltsblocker zu aktivieren oder auszuschalten gibt es einen schnelleren Weg. Dazu klickt man mit einem Sekundärklick (rechte Maustaste) in die Adresszeile von Safari und wählt im Kontextmenü „Einstellungen für diese Website“ aus. Im sich einblendenden Fenster kann man dann den Inhaltsblocker aktivieren beziehungsweise deaktivieren. Auch weitere webseitenspezifische Einstellungen lassen sich hier vornehmen, ohne zuerst die Voreinstellungen von Safari zu öffnen.