Stummschaltung am iPad aufheben

Bleibt beim iPad plötzlich der Ton weg, erscheint das – außer bei einigen Apps wie zum Beispiel Garageband – zunächst rätselhaft. Das nahe liegende Gegenmittel, die Lautstärke auf Maximum zu stellen, ist nicht die Lösung. Auch der Seitenschalter hilft nicht weiter. Die Lösung ist einfach, obwohl nicht sonderlich naheliegend: Falls Sie vor dem Umstellen des Seitenschalters auf "Ausrichtungssperre" das iPad per Schalter stumm geschaltet haben, bleibt es auch so eingestellt. Die Laut-/Leise-Tasten helfen da nicht mehr. Als Gegenmittel wechselt man in die "Einstellungen -> Allgemein" und scrollt zum Bereich "Seitenschalter" Dort tippt man "Ton aus" an und stellt den Seitenschalter so ein, dass der rote Punkt nicht sichtbar ist. Dann ist der Ton auch wieder hörbar. Diese Lösung eignet sich für ältere iPad-Modelle, die noch einen Seitenschalter eingebaut bekommen. Dazu gehören die iPads der ersten bis zur dritten Generation, ein iPad Air der ersten Generation und ein iPad Mini von der ersten bis zur dritten Generation.

Die neueren Modelle verfügen über keinen Seitenschalter, wenn das iPad kein Ton herausgibt, müsste man sich weiter auf die Fehlersuche beheben. Der kürzeste Weg ist über das Kontrollzentrum, dort kann man nachschauen, ob die Lautstärke-Einstellung nicht zufällig ganz nach unten, also auf "Lautlos" gestellt wurde. Dazu lohnt es sich zu überprüfen, ob die Einstellung "Nicht stören" aktiviert ist. Diese verhindert bei den ankommenden Anrufen und Nachrichten die entsprechenden Klingeltöne. Ob der Lautsprecher am Gerät grundsätzlich funktioniert, kann man in den Einstellungen überprüfen. Man wechselt dafür in den Bereich "Töne" bzw. "Töne und Haptik" und versucht den Regler bei "Klingel- und Hinweistöne" hin- und herzubewegen. Ertönt dabei eine Melodie, ist der Lautsprecher in Ordnung, man muss nach Software-Ursachen weiter suchen. Ist der Regler ausgegraut, ist womöglich der Lautsprecher beschädigt, da hilft nur der Gang zum Apple Support.