Stereopaar aus Homepods Mini, nicht für die Audioausgabe des Apple TV 4K geeignet

Der Homepod Mini ist begehrt wie einer der Impfstoffe von Biontech, Moderna und Konsorten. Wer im November erst eine halbe Stunde nach Verkaufsstart bestellt hat, bekommt nun Anfang Januar endlich seine Lautsprecher geliefert – interessanter Weise mit 19 Prozent Mehrwertsteuer, da Apple das Gerät erst bei Auslieferung in Rechnung stellt und nicht schon bei der Bestellung.

Ein Homepod Mini ist schon recht gut, wie wir in unserem Test bemerkt haben , die nachhaltige Wirkung setzt aber erst mit der zweiten Dosis ein – das ist ja fast wie beim Impfen. Unsere beiden Dosen der stereophonen Soul Vaccination bekamen wir am Freitag letzter Woche und am Montag darauf geliefert. Drei Tage Abstand und nicht drei Wochen, es bestehen also doch Unterschiede neben den Gemeinsamkeiten: Denn was man bestellt, wird dann schon auch geliefert.

Die Einrichtung eines Stereopaars ist relativ einfach zu bewerkstelligen, verzögert hat sich das nur durch den Umstand, dass die neuen Homepods Mini (einer nach dem anderen) erst einmal die aktuelle Firmware von iOS 14.3 laden mussten, zwischen Produktion und Auslieferung hat es noch ein wesentliches Systemupdate gegeben.

Zweiter Homepod Mini? Gleich mal koppeln!

So scheitert offenbar an der noch notwendigen Aktualisierung des zweiten Homepod Mini die automatische Einrichtung als Stereopaar, in der Home-App helfen wir aber nach. Dabei drückt man etwas länger auf das Symbol eines der zu paarenden Lautsprechers, wischt gegebenenfalls ein wenig nach unten, bis das Zahnrad-Symbol erscheint, hinter dem sich die Einstellungen verstecken. Dort findet man den Textlink "Stereopaar erstellen" – nach einem Tipp darauf kann man den zweiten Lautsprecher auswählen.

Nun muss man unter Umständen noch die Kanäle wechseln – der rechts stehende Lautsprecher soll doch bitte auch den richtigen Kanal ausgeben. Wie es der Zufall mit einer 50-Prozent-Chance wollte, stand bei uns das Paar "falsch" herum. Kein Problem: In den Audioeinstellungen hat man noch die Gelegenheit, linken und rechten Lautsprecher umzudefinieren. Damit man weiß, welcher als linker und welcher als rechter Speaker konfiguriert ist, hat man hier die Gelegenheit, den rechten respektive linken mit einem Tipp auf das Bedienfeld oben am Homepod Mini zu identifizieren.

Rinks und lechts velwechsern? Ein Illtum!

Leider wird zeitgenössische Musik immer öfter so gemischt, dass fast alles aus der Mitte knallt, doch gerade Orchesterwerke gewinnen enorm, wenn man zwei Lautsprecher aufgestellt hat, allzu nahe sollten sie natürlich nicht beieinander stehen.

Eine kleine Enttäuschung erlebten wir dann aber doch: Als Heimkino-Audio mit dem Apple TV 4K lassen sich die Homepods Mini nicht verwenden, das stellt Apple auf seinen Support-Seiten auch klar . Das Unternehmen nennt aber keine Gründe, warum das so ist und ob ein Update demnächst Abhilfe schaffen könnte: Mit iOS 14.4 soll ja das im September versprochene Proximity-Feature kommen. Ein Grund ist für uns nicht ersichtlich, warum Heimkino-Audio nur mit einem Stereopaar von ausgewachsenen Homepods funktionieren sollte. Eine diesbezügliche Nachfrage konnte der Apple-Support bisher nicht zufriedenstellend beantworten.