Apple bietet hervorragendes Zubehör für das iPad, aber auch einige Drittanbieter haben gute Produkte im Angebot.

Das iPad, allen voran das iPad Pro, entwickelt sich zunehmend zu einem ernstzunehmenden Laptop-Ersatz. Um auch wirklich das Meiste aus seinem iPad herauszuholen, gibt es inzwischen ein ganzes Arsenal an Zubehör für alle erdenklichen Einsatzzwecke. Neben Apple selbst, die hervorragendes iPad-Zubehör zu einem meist stolzen Preis anbieten, gibt es auch viel interessantes Zubehör von Drittanbietern. Wir haben für Sie eine Auswahl zusammengestellt, von Apple und anderen Anbietern gleichermaßen.

Original von Apple: hohe Qualität – hoher Preis

Wenn Sie beim Kauf von iPad-Zubehör besonders viel Wert auf hohe Qualität und eine ausgezeichnete Einbindung in das Apple-Ökosystem legen, dann greifen Sie am besten direkt zum Zubehör, welches Apple selbst anbietet. Die Einrichtung und Nutzererfahrung sind hier zweifelsfrei am besten, dafür müssen Sie aber auch tiefer in die Tasche greifen als bei den meisten Drittanbietern.

iPad-Tastaturen von Apple: Magic oder doch lieber smart?

Apple bietet für verschiedene Tastaturen für das iPad an, unterstützt werden das iPad Pro, iPad Air und auch das reguläre iPad. Je nachdem, welches iPad-Modell Sie haben, kommt eine andere Tastatur für Sie infrage. Sie müssen allerdings darauf achten, dass Ihr iPad nicht zu alt ist, denn sehr alte iPads werden möglicherweise nicht unterstützt. Es folgt eine Auflistung der verschiedenen Tastaturen inklusive der jeweils kompatiblen iPads.

Apple bietet drei unterschiedliche Tastaturen für iPads an.

© Apple

Das Premium-Modell für iPad Pro und iPad Air: Magic Keyboard

Das Magic Keyboard ist mit 339 Euro aufwärts so teuer wie manch ein Android-Tablet, bietet aber viel um den hohen Preis zu rechtfertigen. Das iPad wird mit Magneten befestigt und "schwebt" in seiner Halterung. Der Winkel ist stufenlos verstellbar und die Tastatur setzt auf Scheren-Tasten, wie wir Sie auch im Macbook finden. Auch ein Touchpad ist integriert. Das ist zwar etwas kleiner als beim Macbook, hat aber ansonsten dieselben Funktionen. In die Hülle ist außerdem ein USB-C-Port integriert, worüber Sie Ihr iPad aufladen oder zusätzliches Zubehör anschließen können.

Das Magic Keyboard schwebt quasi in der Luft.

© Apple

Kompatible iPads:

  • iPad Pro 11 Zoll: 1.-3. Generation

  • iPad Pro 12,9 Zoll: 3.-5. Generation

  • iPad Air: 4. Generation

Das Standard-Modell: Smart Keyboard Folio

Wenn Sie auf die Magie eines schwebenden iPads verzichten können und lieber etwas weniger Geld ausgeben möchten, sollten Sie zum Smart Keyboard Folio greifen. Die Tastaturhülle bietet zwei unterschiedliche Winkel zum Positionieren des iPads und verzichtet auf ein Touchpad, außerdem fehlt der zusätzliche USB-C-Port. Trotzdem ist das Smart Keyboard Folio eine ausgezeichnete Tastatur. Sie wird ebenfalls über Magnete auf der Rückseite am iPad befestigt. Der Preis liegt bei 199 Euro für das kleine iPad Pro und das iPad Air, für das 12,9" iPad Pro werden 219 Euro fällig.

Das Smart Keyboard Folio kann zwar nicht schweben, ist dafür aber günstiger als das Magic Keyboard.

© Apple

Kompatible iPads:

  • iPad Pro 11 Zoll: 1.-3. Generation

  • iPad Pro 12,9 Zoll: 3.-5. Generation

  • iPad Air: 4. Generation

Smart Keyboard Folio im Macwelt-Preisvergleich

Für ältere iPads: Das Smart Keyboard

Wenn Sie noch ein älteres iPad Pro, iPad Air, oder einfach ein "normales" iPad besitzen, kommt für Sie nur das Smart Keyboard infrage. Das ist im Grund identisch mit dem Smart Keyboard Folio, aber etwas kleiner und günstiger. Für 179 Euro können Sie das Gerät bei Apple ergattern.

Kompatible iPads:

  • iPad Pro 10,5"

  • iPad Air: 3. Generation

  • iPad: 7. & 8. Generation

Smart Keyboard im Macwelt-Preisvergleich

Weitere Tastaturen für iPad Pro und iPad Air

Wenn Sie lieber zu Lösungen von Drittanbietern greifen, kann ich Ihnen den Vergleich meines Kollegen Thomas Bergbold empfehlen. Darin finden Sie eine Übersicht zahlreicher Tastaturen verschiedener Hersteller, die mit dem iPad Pro und iPad Air kompatibel sind.

Zur Übersicht: Die besten Tastaturen für das iPad Pro (und iPad Air)

Apple Pencil: das Werkzeug für Kreative

Wenn Sie kreative Arbeiten wie Zeichnen und Fotobearbeitung auf Ihrem iPad vornehmen, oder einfach oft Notizen machen, ist der Apple Pencil ein nützliches Werkzeug. Viele Profis schätzen seine Präzision sowie die Fähigkeit, Neigung und Druck zu erkennen. Es gibt zwei verschiedene Pencils von Apple, wobei die Wahl direkt davon abhängt, welches iPad Sie besitzen. Außerdem gibt es auch noch Lösungen von Drittanbietern.

Der Apple Pencil ist vor allem für Kreative ein unverzichtbares Werkzeug.

© Shutterstock.com/eyepark

Apple Pencil 1. Generation

Die erste Generation des Apple Pencils wurde zusammen mit dem ersten iPad Pro 2015 vorgestellt. Der digitale Stift wird über einen Lightning-Anschluss am oberen Ende geladen und erkennt Neigung und Druck. Er ist mit fast allen iPads kompatibel, wenn Sie nicht gerade ein iPad Pro oder iPad Air der letzten Jahre besitzen. Der Apple Pencil (1. Generation) kostet 99 Euro bei Apple.

Kompatible iPads:

  • iPad: 6.-8. Generation

  • iPad Air: 3. Generation

  • iPad Mini: 5. Generation

  • iPad Pro 12,9": 1. & 2. Generation

  • iPad Pro 10,5"

  • iPad Pro 9,7"

Apple Pencil 2. Generation

Die zweite Generation des Apple Pencils funktioniert mit allen iPads Pro der letzten Jahre sowie dem aktuellen iPad Air. Er ist nicht mehr komplett rund, eine der Seiten ist abgeflacht. Das dient dazu, den Pencil magnetisch am iPad zu befestigen, um ihn zu transportieren und gleichzeitig aufzuladen. Außerdem können Sie darauf tippen, um das aktuelle Werkzeug zu wechseln. Beim iPad Pro profitiert der Pencil außerdem von der schnelleren Bildschirmwiederholrate von 120 Hertz, wodurch das Schreiben und Zeichnen noch flüssiger erscheint. Der Apple Pencil (2. Generation) kostet 135 Euro bei Apple.

Kompatible iPads:

  • iPad Pro 11": 1.-3. Generation

  • iPad Pro 12,9": 3.-5. Generation

  • iPad Air: 4. Generation

Alternativen von Drittanbietern

Neben dem Apple Pencil gibt es auch zahlreiche Alternativen von Drittanbietern. Hier müssen Sie aber aufpassen, denn obwohl die Stifte meist günstiger sind, fehlen oftmals Features wie die Druckempfindlichkeit. Hier eine kurze Übersicht einiger Alternativen:

Logitech Crayon

Wohl die bekannteste und beliebteste Alternative zum Apple Pencil. Der Stift mit einem etwas ungewöhnlichen Design liegt dennoch gut in der Hand und zeichnet sich durch Präzision und verzögerungsfreies Zeichnen aus. Verzichten müssen Sie auf die Druckerkennung. Fällig werden je nach Angebot um die 55 Euro.

Der Crayon von Logitech ist eine der besten Alternativen zum Apple Pencil.

© Logitech

AWAVO Stylus

Der AWAVO Stylus ist definitv der Preis-Leistungs-Sieger unter den iPad-Pencils. Für rund 25 Euro bekommen Sie einen durchweg soliden Eingabestift, der mit allen gängigen iPads funktioniert. Auch hier müssen Sie allerdings auf die Druckerkennung verzichten.

iPad Docks: USB, HDMI und Ethernet für Ihr iPad

Das iPad verfügt bekanntermaßen nur über einen Anschluss, je nachdem welches iPad Sie besitzen, ist das entweder ein Lightning- oder ein USB-C-Anschluss. Die 30-Pin-Anschlüsse der ganz alten Modelle lassen wir hier mal außen vor.

Docks für iPads mit USB-C-Anschluss

Das aktuelle iPad Air sowie die iPads Pro seit 2018 setzen auf einen USB-C-Port. Der hat gegenüber Lightning einige Vorteile, so können wesentlich schneller Daten übertragen werden. Der Kollege Thomas Bergbold hat für Sie einige Docks unter die Lupe genommen:

Zum Vergleich: USB-C-Docks für das iPad

Docks für iPads mit Lightning-Anschluss

Die Auswahl an Lightning-Adaptern für das iPad ist leider deutlich kleiner und bei vielen treten Probleme bei der Übertragung von Daten auf. Deshalb können wir Ihnen an dieser Stelle nur die originalen Adapter von Apple empfehlen. Leider gibt es kein Dock, dass alle Funktionen bietet, deshalb müssen Sie den Adapter für den Anwendungszweck Ihrer Wahl aussuchen. Apple bietet USB-Adapter zur Datenübertragung, HDMI-Adapter zum Verbinden eines Bildschirms oder auch 3,5mm-Audio-Adapter.

Alle Lightning-Adapter bei Apple

Die besten Tragetaschen und Rücksäcke

Einen ausführlichen Test der besten Tragetaschen und Rücksäcke haben wir in einem eigenen Artikel für Sie.

Test: Praktische Taschen für Macbook und iPad