Alle Neuerungen von watchOS 9

M it watchOS 9 bekommen Sie ab Herbst viele neuen Funktionen aufs Handgelenk. Apple stellte während der WWDC  individuell anpassbare Zifferblätter, eine verbesserte Workout-App, Schlafphasen, eine erstmals verfügbare Funktion für den Verlauf von Vorhofflimmern, eine völlig neue App für Medikamente und vieles mehr vor.

1. Zifferblätter

Alle neuen Watchfaces im Überblick

© Apple

Aus rein optischer Sicht sorgt Apple mit insgesamt vier neuen Zifferblättern für frischen Wind auf der Apple Watch. Apple stellt die neuen Watchfaces wie folgt vor:

  • Lunar , das die Beziehung zwischen dem gregorianischen Kalender und dem Mondkalender darstellt, der in vielen Kulturen wie der chinesischen, islamischen und jüdischen Verwendung findet.

  • Playtime , ein dynamisches Kunstwerk, das es nur auf der Apple Watch gibt und das in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Joi Fulton entstanden ist

  • Metropolitan , ein klassisches, typisiertes Zifferblatt, bei dem sich der Stil ändert, wenn die Digital Crown gedreht wird

  • Astronomy , ein Zifferblatt, das komplett überarbeitet wurde und eine neue Sternenkarte und aktuelle Wolkendaten enthält

Ferner bekommen ein paar „alte“ Zifferblätter ein Update, indem man diese nun noch stärker durch Farben und Komplikationen individualisieren kann. So können Sie nun den Tiefeneffekt aus dem Ziffernblatt „Portrait“ nun auf mehr Fotos anwenden, darunter Katzen, Hunde und Landschaften.

Lesetipp : WWDC 2022: Das hat Apple vorgestellt

2. Workout-App

Die Workout App hat ebenfalls ein großes Update erhalten, damit Sie noch besser Ihre Fitnessziele erreichen können. So können Sie mit watchOS 9 über die digitale Krone zwischen leicht ablesbaren Workout-Ansichten wechseln, um wichtige Messwerte für verschiedene Trainingsstile sehen können. Mit Herzfrequenzbereichen behalten Sie im Blick, wie intensiv Sie trainieren. Viel spannender ist aber die Möglichkeit, benutzerdefinierte Workouts zu erstellen. Auch Läufer werden sich über das Update im Herbst freuen: „Neue Metriken zur Laufform, einschließlich Schrittlänge, Bodenkontaktzeit und vertikale Oszillation, können als Metriken zu Trainingsansichten hinzugefügt werden“, so Apple. Für Spezialisten: Das neue Triathlon-Workout schaltet automatisch von Schwimmen auf Radfahren auf Laufen um.

3. Schlafphase

Die Apple Watch soll uns jetzt auch einen erholsameren Schlaf bescheren – oder diesen zumindest überwachen. Neu ist die Einführung von Schlafphasen. Während der Keynote erklärte Apple: „Anhand der Signale des Beschleunigungs- und Herzfrequenzsensors kann die Apple Watch erkennen, wann sich der Nutzer im REM-, Kern- oder Tiefschlaf befindet. In der Health-App finden wir mit watchOS 9 und iOS 16 detaillierte Informationen über die Schlafdauer, Messwerte zur Herz- und Atemfrequenz.

Gute Nacht mit der Apple Watch

© Apple

 
„Die Modelle des maschinellen Lernens wurden anhand des klinischen Goldstandards, der Polysomnographie, trainiert und validiert, und zwar mit einer der größten und vielfältigsten Populationen, die jemals für ein Wearable untersucht wurden“, so Apple. „Da die Wissenschaft des Schlafs immer noch erforscht wird, können die Nutzer zu potenziellen Entdeckungen beitragen, indem sie ihre Schlafstadiendaten in der Apple Heart and Movement Study über die Research App zur Verfügung stellen.“

4. Health

Bislang gab es laut Apple „keine einfache Möglichkeit, die Häufigkeit von Vorhofflimmern über einen längeren Zeitraum zu verfolgen oder Lebensstilfaktoren zu berücksichtigen, die den Zustand beeinflussen können.“ Auch dies soll sich nun in watchOS 9 ändern. Wurde man mit Vorhofflimmern diagnostiziert, kann man die Funktion „AFib History“ aktivieren und Schätzungen einsehen, wie häufig der Herzrhythmus eines Nutzers Anzeichen von Vorhofflimmern zeigt.
 
„Die Nutzer erhalten außerdem wöchentliche Benachrichtigungen, um die Häufigkeit zu verstehen und einen detaillierten Verlauf in der Health-App zu sehen, einschließlich Lebensstilfaktoren, die Vorhofflimmern beeinflussen können, wie Schlaf, Alkoholkonsum und Sport“, erklärt Apple auf seiner Webseite. Sehr praktisch: Nutzer können ganz leicht eine PDF-Datei mit allen wichtigen Informationen und einer detaillierten Historie des Vorhofflimmerns und der Lebensstilfaktoren herunterladen, die sie problemlos mit Ärzten und Pflegepersonal teilen können.

5. Medikamente

Neue Medikamente-App in watchOS 9 und iOS 16

© Apple

Eine ganz neue App, die mit watchOS 9 und iOS 16 auf der Apple Watch und dem iPhone erscheinen wird. Diese soll den Nutzern dabei helfen, die Einnahme ihrer Medikamente, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu verwalten und zu verfolgen. In der App kann man unkompliziert eine Medikamentenliste erstellen oder Zeitpläne und Erinnerungen einrichten.