iPhone 12 und iPhone 12 Pro

Will man das neue iPhone 12 Pro mit der kleinsten Speichervariante in Deutschland bestellen, muss man knapp acht Tage warten. Auf die Farbe Gold noch länger – bis zum 5. Februar. Etwas ungewöhnlich für ein Gerät, das bereits vor Ende Oktober letzten Jahres auf den Markt kam. Die Analysten von Morgen Stanley verfolgen Lieferzeiten von unterschiedlichen iPhone-Modelle seit Jahren und kommen anhand von diesen Daten und Quellen bei den Zulieferern zu dem Schluss, dass das iPhone 12, insbesondere die Pro-Modelle, den erfolgreichsten Verkaufsstart seit Jahren hinlegen. Demnach bleiben die Lieferzeiten in den USA auf zehn Tage bemessen. Das ist zwar eine Verbesserung von den 22 Tagen für eine Lieferung gleich am Anfang, im Vergleich sind das die längsten Lieferzeiten für ein neues iPhone seit vier Jahren. Nach Berichten der Quellen aus der Lieferkette hat Apple die Produktion von zwei Millionen iPhones 12 Mini auf die Pro-Modelle umgeschichtet.

Die Einstiegsmodelle des iPhone 12 verkaufen sich dagegen sehr gut in China. Morgan Stanley berechnet das Wachstum der iPhone-Auslieferungen im Land mit knapp 47 Prozent Zuwachs gegenüber dem Vorjahr. Das iPhone kommt so auf 20,3 Prozent der Marktanteile im Land, der höchste Stand seit anderthalb Jahren. Auch in China kommen die Zahlen nach dem Verkaufsstart des iPhone 12 denen von iPhone X vor vier Jahren nahe. Der Trend wird sich nach Auffassung von Analysten auch im kommenden Quartal fortsetzen, denn Apples Zulieferer aus Taiwan verzeichnen das Wachstum der Umsätze den dritten Monat in Folge. Verglichen mit dem Vorjahr wächst der Umsatz teilweise um 20 Prozent. Laut Morgan Stanley wird Apple im vierten Quartal knapp 76 Mio. Smartphones verkaufen.

iPhone-Verkaufszahlen nach Quartal

© Morgan Stanley

Die Analysten von Morgan Stanley um Katy Huberty rechnen in Folge des iPhone-Booms mit neuen Rekordzahlen. Apple wird am späten Mittwochabend der kommenden Woche seine Bilanz für das Dezemberquartal vorlegen – und sollte dabei in allen fünf Bereichen zweistellig gegenüber Vorjahr wachsen. Konkrete Verkaufszahlen nennt Apple seit Jahren nicht mehr.

Unsere Meinung:

Offenbar hat Apple mit dem neuen Design und der verbesserten Kamera direkt ins Schwarze getroffen, was die Kundenwünsche angeht. Dass sich beispielsweise das iPhone 12 Pro besser als das iPhone 12 in Deutschland verkaufen wird, konnte man am Interesse der Leser bei der Berichterstattung der unterschiedlichen Modelle ablesen. Unser Test des iPhone 12 Pro ist um einiges besser gelaufen als der vergleichbare Test von iPhone 12 .