Das iPad Pro aus dem Jahr 2020 bietet großes Sparpotenzial.

Mit dem iPad Pro 2021 hat Apple erst kürzlich ein neues High-End-Tablet für anspruchsvolle Nutzer angekündigt. Mit Preisen ab 879 Euro (11-Zoll-Modell) und 1.199 Euro (12,9-Zoll-Modell) sind die neuen Geräte aber auch sehr kostspielig. Daher liegt der Gedanke nahe, eines der Vorjahresmodelle preiswert zu ergattern. Media Markt und Saturn bieten die Geräte aus dem Vorjahr aktuell auch sehr günstig an: Das iPad Pro 2020 mit 11-Zoll-Bildschirm und 128 GB Speicher in Space Grey wird bei Media Markt für 689 Euro anstelle von 879 Euro angeboten. Das 12,9-Zoll-Modell kostet mit 128 GB Speicher in Space Grey hingegen 899 Euro anstelle von 1.099 Euro.  Bei Saturn werden für das iPad Pro 2020 mit 11 Zoll oder 12,9 Zoll ebenfalls 689 bzw. 899 Euro fällig. 

iPad Pro 11 Zoll mit WLAN und 128 GB bei Media Markt anschauen

iPad Pro 12,9 Zoll mit WLAN und 128 GB bei Media Markt anschauen

iPad Pro 11 Zoll mit WLAN und 128 GB bei Saturn anschauen

iPad Pro 12,9 Zoll mit WLAN und 128 GB bei Saturn anschauen

Steht hingegen eine Verbindungsmöglichkeit mit dem LTE-Netz auf der Wunschliste, dann werden für das gleiche Gerät 859 Euro (11 Zoll) bzw. 1.069 Euro (12,9 Zoll) fällig. Auch hier kann das iPad Pro aus dem Vorjahr preislich überzeugen. Denn bei Apple werden für die LTE-Version des diesjährigen Modells in der gleichen Ausstattung und Farbe mindestens 1.049 Euro (11 Zoll) bzw. 1.369 Euro fällig. Mit dem Kauf eines Vorjahresmodells des iPad Pro lässt sich also in jedem Fall deutlich sparen. Bleibt nur noch die Frage, ob sich das Vorjahresmodell auch technisch noch lohnt: Der verbaute A12Z Bionic Chip bietet genügend Leistung für anspruchsvolle Anwender. Der Bildschirm mit 11 bzw. 12,9 Zoll Diagonale ist groß, farbstark und scharf aufgelöst. Der LiDAR-Scanner hilft bei AR-Anwendungen und die Mindestausstattung mit 128 GB Speicher sollte auch langfristig genügend Platz für Videos, Fotos und Apps bieten.