Apple Music für Musiker

Apple hat Anfang der Woche seine Musik-App für Musiker aktualisiert, neue Funktionen gab es nicht, der Entwickler hat einige nicht genannte Fehler behoben. Doch gleichzeitig damit hat die App ein neues Icon bekommen, das sich global von dem alten unterscheidet: Das Notensymbol ist jetzt rot statt weiß, gleichzeitig wechselte Apple von einem farbigen Hintergrund mit einem leichten Verlauf zu einem komplett weißen mit einer schmalen Umrandung. Dazu hat das Notensymbol etwas Tiefe durch dezente Schattierungen in der Innenfläche erhalten.

Zwei Icons im Vergleich: Links ist die alte Version, rechts – die neue.

© Apple

Eine weitere Produktivitäts-App von Apple wurde bereits im Oktober mit ähnlichen Änderungen aktualisiert – App Store Connect. Wie bei Apple Music für Musiker hat die App eine Tiefenschattierung des Werkzeugsymbols erhalten. Statt eines komplett weißen Hintergrunds setzt sich nun eine passende Umrandung von der weißen Oberfläche ab.

Neue App-Icons in iOS 15?

Da die beiden App für eine relativ kleine Zielgruppe gedacht sind, haben die Icon-Änderungen gleich einige Spekulationen entfacht: Apple würde mit iOS 15 von seinem Flat Design allmählich abkehren. Dieses wurde mit iOS 7 eingeführt, nach sieben Jahren wäre Zeit für etwas Neues, oder zumindest anderes. Das Betriebssystem und die Geräte, worauf iOS läuft, sind jedoch deutlich weiter. So hat Apple seit ein paar Jahren den Dark Mode am Start – einen Nachtmodus für dunkle Umgebungen, damit die kontrastreichen weißen Oberflächen die Augen der Anwender weniger reizen. So kann man den Gedanken weiter spinnen und auf den Dark Mode für App-Icons kommen. Schon jetzt kann der Nutzer beispielsweise in der Whatsapp dynamische Hintergründe für Chats wählen, diese passen sich entsprechend der Tageszeit an die Optik der App an. Warum also nicht die Icons am Startbildschirm? Apple bietet seit einigen iOS-Versionen dynamische Bildschirmhintergründe an. Seine eigenen Apps wie Kalender, Fotos, Home, Erinnerungen, Health, Safari, Apple Store und Dateien sind alles Symbole auf dem weißen Hintergrund. Beim Kalender ist dies wohl am auffälligsten: Das Icon ist komplett weiß mit einer Zahl zur Bezeichnung des Tages. Hier wäre zumindest denkbar, dass Apple das Aussehen seiner Icons nicht nur im Design verändert, sondern auch an die aktuellen Möglichkeiten des Systems anpasst. Die Augen der Nutzer werden es danken.