iOS Zwischenablage

Bereits Ende Februar haben die beiden Forscher Talal Haj Bakry und Tommy Mysk auf ihrem Blog auf eine Sicherheitsproblematik hingewiesen : Unter iOS (wie unter Android) können App ohne Erlaubnis der Nutzer auf die Zwischenablage zugreifen und die Inhalte von dort übernehmen. Bei manchen Apps ist dieser Zugriff durch ihre Funktionen legitimiert: So kann Safari unter iOS unterscheiden, dass der Nutzer in die Adresszeile gerade eine URL kopiert, und neben "Einsetzen" auch "Einsetzen und öffnen" anbieten, was dem Anwender die Suche, zusätzliche Klicks und letztendlich Zeit spart. Andere Apps überwachen Zwischenablage auf dem Gerät, ohne dazu irgendwelchen Anwendungsgrund zu haben. Vor allem TikTok, das soziale Video-Netzwerk aus China, kann hier in den Erklärungsnot geraten. Gegenüber " The Telegraph " haben die Sprecher der App im März versprochen, mit dem nächsten App-Update dieses App-Verhalten zu ändern. Nachdem Apple iOS 14 als Developer-Beta den registrierten Entwicklern zur Verfügung gestellt hatte, veröffentlichte ein Nutzer auf Twitter das gleiche Verhalten der App, nun mit iOS 14 dokumentiert.

Laut " Arstechnica " betreiben knapp 60 Apps aus den Top-Charts im App Store den Zugriff auf die Zwischenablage unter iOS, ohne dazu nachvollziehbare Gründe zu haben. Dazu gehören beispielsweise solche beliebte Apps wie Akku Weather, Sky Ticket, Viber, Dazn, PUBG Mobile, Bejeweled, ntv Nachrichten, Stern Nachrichten und weiter mehr. Wenn man bedenkt, dass mit dem Handoff auf den neueren Geräten noch die universelle Zwischenablage aktiviert ist und so die kopierten Daten von dem Mac in der Zwischenablage unter iOS zugänglich sind, können solche Apps auf deutlich mehr Daten zugreifen, als man sich als Nutzer bewusst ist. Allerdings ist der Zugriff nur dann erlaubt, wenn die App im Vordergrund ist, heißt, aktiv benutzt wird.