Updates für iOS 12, iTunes 12, tvOS 13.

Ein Update kommt bei Apple selten allein, verlassen sich immer mehr Geräte und Funktionen auf diesen Geräten auf iCloud. Damit dies reibungslos klappt, müssen alle iPhones, iPads etc. auf dem aktuellen Stand sein. Am Mittwochabend hat Apple das versprochene iOS 13.5 und iPadOS 13.5 veröffentlicht, etwas im Hintergrund haben die Updates für Apple TV und Homepod stattgefunden sowie die Aktualisierung älterer Apple-Geräte .

Das tvOS ist auf die Folgenummer 13.4.5 gesprungen. Diese Version war ursprünglich auch für iOS und iPadOS vorgeschrieben, wegen der Dringlichkeit der Tracing-APIs haben die Entwickler bei Apple diese Version gleich übersprungen und mit iOS 13.5 angefangen. Das tvOS 13.4.5 steht den beiden neuesten Modellen zur Verfügung – Apple TV 4K und Apple TV HD. Im Entwicklerportal finden sich zu der Version keine konkreten Veröffentlichungsnotizen , nur ein Hinweis, dass das tvOS SDK nun mit der aktuellen Version von Xcode 11.5 genutzt werden kann. Bei solchen punktuellen Updates konzentriert sich Apple meist auf das Flicken von Lücken und Beheben von Fehlern, anders als sonst gibt es auch zwei Tage später nach all den Updates keine Informationen zu den geschlossenen Lücken. Apple weist in seinem Blatt zur Produktsicherheit nur hin, dass die Details in Bälde folgen.

Auch die Firmware für den Homepod wurde aktualisiert, diese trägt ebenfalls die Folgenummer 13.4.5 und nicht 13.5. Die Veröffentlichungsnotizen weisen auf allgemeine Stabilitätsverbesserungen hin. Neue Funktionen sind nicht bekannt. Der Homepod wird automatisch aktualisiert, manuell kann man dies über die Home-App veranlassen.


iOS 12.4.7 für ältere Apple-Geräte

Da Apple seit dem letzten Jahr noch iOS 12 pflegt, ist es kein Wunder, dass neben iOS 13.5 auch eine neue Version von iOS 12.4.7 erschienen ist. Neue Funktionen bekommen die Geräte nicht mehr, dafür aber die Sicherheitsupdates, die ebenfalls in das iOS 13 einfließen.

Dias iOS-Update ist für folgende Geräte verfügbar: iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad Air, iPad mini 2, iPad mini 3, and iPod touch 6. Generation.

So erhalten Sie das Update: Sie können die neue iOS-Version über die Auto-Update-Funktion beziehen oder das Update in den Einstellungen manuell anstoßen. Um die Aktualisierung sofort zu starten, navigieren Sie in den Einstellungen zu Allgemein - Softwareupdate. Hier können Sie den Download des iOS-Updates direkt starten und installieren.

Noch gestern Abend hat Apple ein weiteres Update für iTunes nachgeschoben. Während auf dem Mac das Programm nicht mehr existiert, nutzen die Windows-Anwender iTunes für Verwaltung ihrer iPhones und damit verbundenen Daten. Die jüngste Version von iTunes unter Windows beläuft sich auf 12.10.7, zuletzt hat Apple die Windows-Versionen von iCloud und iTunes am 24. März aktualisiert, zusammen mit iOS 13.4.