Per Kalender-App erhält man manchmal Spam-Nachrichten

Das Problem ist alt und hatte schon vor einigen Jahren viele Nutzer der Kalender-App geärgert: Spammer nutzen immer wieder die Einladungs-Funktion um Nutzer mit Werbung zu belästigen. Auch aktuell berichten wieder viele Anwender von diesen lästigen Kalender-Einträgen. Hat man sie angenommen, lassen sie sich im Kalender zwar löschen, von dieser Aktion wird aber der Absender benachrichtigt. Der Spammer erhält so die Bestätigung, dass ein Kontakt gültig ist und kann so weitere Aktionen starten. Oft geht es den Spammern ja nur darum, eine iCloud-Adresse zu bestätigen.

Apple empfiehlt in diesen Fällen, per Desktop-Browser auf die Seite iCloud.com zu gehen und die Webversion des Kalenders zu öffnen. Per iPhone oder iPad ist dies leider nicht möglich. Nur in der Webversion des Kalenders gibt es nämlich eine Funktion, Termine später noch als Spam zu markieren. Die Termine werden dann auf allen Geräten gelöscht und der Absender davon nicht benachrichtigt.

Über die Webversion von Kalender kann man einen Termin als Spam markieren und löschen.

Ideal ist es aber, wenn man die Einladungen gar nicht erst annimmt und bereits beim Empfang unschädlich macht. Dies ist immer dann möglich, wenn der Absender nicht in der Kontaktlisten aufgelistet ist. Apple blendet dann nämlich die Option "Werbung melden" ein.

Bekommt man nämlich eine Einladung von einer Adresse, die sich nicht in der Kontaktliste befindet, erscheint nach dem Klick auf ebendiese Einladung noch eine Warnung "Dieser Absender ist nicht in deiner Kontaktliste. Werbung melden." Folgt man dem Aufruf und aktiviert diese Meldung, schickt man die lästige Adresse an Apple. Dazu werden die Einladungen aus allen Kalendern gelöscht, ohne dass der Absender etwas mitkriegt.

Eine weitere Lösung, die ein Anwender bei Stackexchange vorschlägt: Man erstellt einen neuen „Spam-Kalender“ und sortiert die Spam-Einladung dort ein. Das funktioniert auch ohne Antwort. Nun löscht man diesen neu erstellen Kalender und entfernt so auch die Einladung. Zusätzlich kann man über seinen Webaccount unter iCloud.com die Voreinstellungen des Kalenders öffnen. Hier gibt es nämlich die Option, alle Einladungen nur noch per E-Mail zu erhalten. Spam kann man dann in Mail bequem löschen.