WhatsApp will seine Nutzer zukünftig direkt über den WhatsApp-Status über Neuerungen aufklären.

Wer im September 2021 auf iOS 15 aktualisiert hat, hat wohl bemerkt, dass ab einer gewissen Uhrzeit am Abend keine Mitteilungen zugestellt werden. "Schuld" daran ist der neue Fokus-Modus, der ab Werk alle Benachrichtigungen unterbindet, die, sagen wir mal, ab 22:00 noch ankommen. Bei Apples Standard-App wie Nachrichten oder Mail konnte man nach Wunsch entweder alle App-Nachrichten oder nur von bestimmten Kontakten freischalten lassen, Whatsapp war auf "Alles oder nichts" beschränkt, was den Sinn des Fokus-Modus aushebelt. Mit der aktuellen App-Version von Whatsapp 22.2.75 , die seit gestern im App Store zu laden ist, lassen sich auch einzelne Kontakte vom Fokus-Modus ausschließen. 

Zusätzlich dazu lassen sich die Sprachnachrichten komfortabler aufnehmen: Der Nutzer kann die Aufnahme pausieren und später fortsetzten. Für die dauerhafte Aufnahme muss man das Mikrofon-Symbol antippen und nach oben wischen. Die Fläche "Pause" ist selbsterklärend, danach erscheint im Sprachnachricht-Bereich noch ein Button "Fortsetzen", der das Mikro und die Aufnahme wieder aktiviert. 

Dazu werden die Mitteilungen von Whatsapp in der Benachrichtigungszentrale etwas bunter: Die App kann nun die Profilbilder der Kontakte und Gruppen anzeigen, die gerade eine Nachricht verschickt haben. Dies ist auch eine Neuheit von iOS 15. 

Wie gewohnt rollt Whatsapp neue Funktionen nicht sofort mit dem Update der neuen Version aus, sondern schaltet diese Server-seitig nach und nach für neue Nutzer frei. Die Entwickler versprechen, die neuen Funktionen "in den nächsten Wochen" einzuführen.