Die Apple Watrch muss vorerst ohne Walkie-Talkie-Funktion auskommen.

Die Apple Watch lässt sich dank passender App auch als Walkie-Talkie einspannen. Diese Funktion musste der Hersteller aufgrund einer Sicherheitslücke  nun aber deaktivieren . Durch den Bug hätten Angreifer die Gespräche auf einem anderen iPhone belauschen können. Es gebe derzeit keinen Anhaltspunkt dafür, dass die Sicherheitslücke schon ausgenutzt wurde. Hierfür müssten jedoch auch mehrere Voraussetzungen erfüllt und eine bestimmte Reihenfolge an Aktionen ausgeführt werden. 

Die Walkie-Talkie-App der Apple Watch erlaubt durch eine angepasste Version von FaceTime Audio Unterhaltungen auf Knopfdruck wie bei einem echten Funkgerät. Die Funktion wurde im vergangenen Jahr zusammen mit watchOS 5 ausgeliefert. In diesem Jahr musste Apple schon einmal das Anruf-Feature von FaceTime deaktivieren. Im Januar wurde eine Sicherheitslücke bekannt, mit der Dritte schon vor dem Annehmen des Gesprächs  Unterhaltungen belauschen konnten . Die Deaktivierung der Funktion scheint eine konsequente Reaktion auf die neu aufgetauchte Schwachstelle zu sein. Bis zur Behebung des Bugs können Nutzer die Walkie-Talkie-Funktion der Apple Watch als Ergebnis nicht nutzen. Im Gegenzug verhindert Apple durch diesen Schritt ein Ausnutzen der Sicherheitslücke, die für die Privatsphäre der Nutzer eine Gefahr darstellen könnte.

Apple belohnt Kind, das Facetime-Bug fand .