Wird dem nächsten iPhone kein Netzteil mehr beiliegen?

Laut Kuo wird Apple noch in diesem Jahr ein neues iPad mit einer Bildschirmgröße von 10,8 Zoll vorstellen. Dabei könne es sich um einen Nachfolger das 10,2 Zoll iPad oder des 10,5 Zoll iPad Air handeln. Das Gerät soll in der zweiten Hälfte des Jahres erscheinen, möglich wäre eine Vorstellung auf der Keynote im Herbst, oder auch ein leiser Launch über die Website.

Daneben soll auch ein neues 8,5 Zoll iPad vorgestellt werden, allerdings erst in der ersten Hälfte kommenden Jahres. Dabei wird es sich ziemlich sicher um ein Update für das iPad Mini handeln, das zuletzt im März 2019 aktualisiert wurde.

Kuo geht davon aus, dass beide Modelle mit einem neuen, 20 Watt starken, Netzteil ausgeliefert werden. Erste Bilder von diesem neuen Netzteil wurden vergangene Woche öffentlich.

Netzteil für iPhone 12 kostet extra

Der Lieferumfang des iPhone 12, so Kuo, wird deutlich spartanischer ausfallen als beim Vorgänger. Das ist einer Analyse zu entnehmen, die mit dem Finanzunternehmen Barclays geteilt wurde. Aufgrund der steigenden Kosten durch den Einbau eines 5G-Modems wird Apple an anderer Stelle sparen, um den Preis wettbewerbsfähig zu halten. Gestrichen werden demnach nicht nur die Earpods, die dem iPhone normalerweise beiliegen , sondern auch das Netzteil. Das wäre ein überraschender Schritt, das aktuelle Topmodell iPhone 11 Pro war das erste iPhone, das ab Werk mit einem Schnellladenetzteil verkauft wurde. Dem iPhone 12 wird laut Kuo ein Netzteil nur noch als optionales, und damit auch kostenpflichtiges, Zubehör beiliegen. Ebenso die Earpods. Denkbar ist auch, dass Apple das Zubehör im Standardmodell iPhone 12 streicht, aber dem iPhone 12 Pro als zusätzliches Verkaufsargument noch lässt. Denkbar ist ebenfalls, dass der Analyst sich irrt wie hier und hier .