Wenn der Apfel zu sehr spiegelt...

Womöglich neigt sich die Ära von Apples "glossy" Displays bald ihrem Ende entgegen, jenen glänzenden, aber manchmal zu stark reflektierenden Bildschirmen von iMac, Macbook und Co. Das Pro Display XDR liefert Apple seit Ende letzten Jahres mit einem Nanotexturglas aus, das Reflexionen unterbinden soll, gegen einen kräftigen Aufpreis. Den gibt es auch für die entsprechende Variante des zuletzt im Sommer aktualisierten iMac 27 Zoll, aber immerhin.

Apple plant womöglich aber das Nanotexturglas auch auf anderen Geräten einzusetzen, lässt ein neu beantragtes Patent schließen . Das Patent mit der Bezeichnung "Antireflective Treatment for Textured Enclosure Components" schließt explizit Notebooks, Tablets, Smartphones, Wearables und andere Elektronik mit ein. Beschrieben ist ein "texturierter Bereich", näher spezifiziert als  "Substratoberfläche, ein Satz von Überständen, die sich von der Substratoberfläche nach außen erstrecken, wobei jeder Vorsprung des Satzes von Überständen eine Breite von mehr als oder gleich etwa 750 nm und weniger als etwa 10 Mikrometer hat."