Macbook Air von 2013

Wie Macrumors berichtet , setzt Apple Ende April fünf Modelle von Macbook Air (11 und 13 Zoll) und Macbook Pro (13 Zoll) auf seine Vintage-Liste. Es handelt sich dabei um Mobilrechner der Baujahre 2013 und 2014, die nun seit fünf Jahren nicht mehr in der Form produziert werden. Reparieren lassen kann man diese Geräte zwar nach wie vor in Apple Stores und bei autorisierten Reparaturbetrieben, doch   hänge das vom Inventar vor Ort ab, es gibt keine Garantie mehr, dass alle Ersatzteile noch verfügbar sind. Zwei Jahre danach ist auch damit Schluss, die alten Rechner kommen auf die Liste der obsoleten Modelle. Vintage-Rechner sind unter Umständen aber noch in der Lage, das aktuelle Betriebssystem auszuführen und regelmäßig Updates zu erhalten, so läuft etwa macOS 10.15 Catalina auch noch auf einigen Macs des Modelljahres 2012.

Konkret zur Vintage-Ware werden folgende Produkte:

  • Macbook Air (11 Zoll Mitte 2013)

  • Macbook Air (13 Zoll, Mitte 2013)

  • Macbook Air (11 Zoll, Frühling 2014)

  • Macbook Air (13 Zoll, Frühling 2014)

  • Macbook Pro (13 Zoll, Mitte 2014)

Das Macbook Air hatte Apple im Jahr 2013 noch in zwei Größen angeboten, auch die Nachfolger von 2015 gab es zunächst noch in 11 Zoll und später nur noch in 13 Zoll. Das Macbook Air 13 Zoll von 2015 wird so schnell noch nicht vintage oder gar obsolet, erst im Herbst 2018 hatte es einen Nachfolger bekommen. Noch länger produziert hat Apple einen ebenso auf der WWDC von 2013 vorgestellten Rechner: Den Mac Pro in Zylinderform, der 2017 ein Prozessorupgrade erhalten hatte und erst Ende 2019 außer Dienst gestellt wurde.