Diese Features könnte die SE 2 bekommen.

Offenbar will Apple bei der zweiten Generation der Apple Watch SS auf die gleiche Strategie setzen wie bei iPhones SE: die neueste Technologie im älteren Gehäuse bzw. mit einem betagten Design. So berichtet der für gewöhnlich gut informierte Mark Gurman von "Bloomberg" (via 9to5mac ), dass die zweite Generation der Apple Watch SE den gleichen Chip spendiert bekommt wie die Apple Watch Series 8, der höchstwahrscheinlich S8 heißen wird. Man muss jedoch beachten, dass der S8 eine Weiterentwicklung von S6 und S7 ist, besondere Sprünge bei der Leistung oder Geschwindigkeit sind nicht zu erwarten. 

Das ist eine Abkehr von der SE-Strategie bei der Apple Watch, die Apple seit 2020 fährt. Die erste Apple Watch SE war im Grunde genommen eine Apple Watch Series 5 ohne Always-On-Display und ohne den Sensor für die EKG-Funktion. Die Apple Watch Series 6, die gleichzeitig damit vorgestellt wurde, hatte noch den neuen U1-Chip spendiert bekommen, dazu kam der optische Herzsensor der dritten Generation und der Blutsauerstoff-Sensor. Zugegebenermaßen konnte jedoch bei der Apple Watch die herkömmliche SE-Strategie der iPhones nicht funktionieren, da sich das Design der Smartwatch abgesehen vom Display kaum ändert. 

Apple Watch SE 2: Diese Features sollen kommen

2022 könnte für die smarten Uhren bei Apple jedoch recht erfolgreich werden. Neben der gemunkelten Apple Watch SE 2, die wohl die Apple Watch Series 3 ersetzen wird, soll die reguläre Apple Watch Series 8 kommen. Die Neuerung soll deutlich spannender ausfallen als die Apple Watch 7, als dass Apple einen neuen Gesundheitssensor vorstellen soll – für Fiebermessung. In der letzten Zeit werden die Gerüchte immer intensiver, dass bei der 8er-Generation noch ein besonderes Extreme- oder Pro-Modell vorgestellt wird: größer, mit beständigerem Gehäuse, besserem Akku und für Extrem-Sportler gedacht. Wenn sich also alle Gerüchte bewahrheiten, hat Apple gleich drei neue Apple-Watch-Varianten am Start, so viel wie noch nie.