Apple Design Awards 2020: Eine Woche später als sonst

Eine Woche nach der WWDC-Keynote und dem sonst üblichen Termin im Rahmen der Entwicklerkonferenz gibt Apple nun heute die Preisträger des Apple Design Awards bekannt . Die acht ausgezeichneten Werke seien von "überlegten und kreativen Entwicklern" konzipiert und brächten dabei mit großer Meisterschaft der Apple-Technologien neue und außergewöhnliche Ideen zu Leben.

"Jedes Jahr zeigen App- und Spieleentwickler außergewöhnliches handwerkliches Können, und wir ehren die Besten der Besten", lobt Apples Vice President of Worldwide Developer Relations Ron Okamoto die Preisträger in Apples Pressemitteilung. "Einen Apple Design Award zu erhalten, ist eine besondere und lobenswerte Leistung. Bisherige Preisträger haben einige der bemerkenswertesten Apps und Spiele aller Zeiten entwickelt. Durch ihre Vision, ihre Entschlossenheit und ihre hohen Standards inspirieren die siegreichen Entwickler nicht nur ihre Kollegen in der Apple Entwicklergemeinde, sondern auch uns alle bei Apple".

Konkret prämiert Apple in diesem Jahr die Bildbearbeitungsanwendung Darkroom von Bergen Co., die Animationsapp Looom für das iPad von iorama.studios, das 3D-Programm Shapr3D von Zartkoruen Mukodo Reszvenytarsasag und StaffPad, mit dem Musiker auf das iPad mit Hilfe des Apple Pencil Noten notieren können, die das Programm auch erklingen lässt.

Vier Spiele bekommen ebenso Preise, etwa "Sayonara Wild Hearts", von dem Apple auch schon im Herbst sehr begeistert war, als einen der ersten verfügbaren Titel für Apple Arcade. Gewonnen haben auch "Sky: Children of the Light", "Song of Bloom" (auch mit dem Deutschen Computerspielpreis 2020 als bestes mobiles Spiel ausgezeichnet) und "When Cards Fall".