AVM: Fritz-Labor-Software bringt neue Funktionen

Hans-Christian Dirscherl |
AVM hat eine neue Labor-Software für Fritzbox 7580, 7590, 7490, 4040 und Fritz Repeater 1750E sowie Fritz Powerline 1260E veröffentlicht. Mit vielen Fehlerkorrekturen und auch neuen Funktionen. Update: Neues Labor für Fritz Box 7520, 6820 LTE, 7530 und 6890 LTE.
AVM

AVM: Fritz-Labor-Software bringt neue Funktionen

AVM - Link zur Großansicht des Bildes

Update 14.3.: AVM hat für vier weitere Fritz-Geräte neue Versionen seiner Labor-Software nachgeschoben. Die neuen Testversionen von Fritz OS gibt es für Fritz Box 7520 (07.08-66579), 6820 LTE (07.08-66539), 7530 (07.08-66580) und 6890 LTE (07.08-66533). Update Ende

AVM hat eine neue Labor-Software für sechs Fritz-Geräte veröffentlicht: Fritzbox 7580 (07.08-66526), Fritzbox 7590 (07.08-66527), Fritzbox 7490 (07.08-66525), Fritzbox 4040 (07.08-66581) sowie Fritz Repeater 1750E (07.08-66564) und Fritz Powerline 1260E (07.08-66582). Für Fritzbox 6890 LTE (07.08-66453) und 7530 (07.08-66313) gibt es diese Labor-Version von Fritz-OS bereits länger.

Download: Sie können sich die für Ihr Fritz-Gerät passende Labor-Software hier herunterladen. AVM gibt wie immer bei Labor-Versionen von Fritz-OS weder Garantie noch Support.

Laut Changelog bringt die neue Labor-Software diese Verbesserungen:

DSL:

  • Änderung – Anzeige des Herstellers der DSL-Vermittlungsstelle (DSLAM)

Internet:

  • Änderung – Option zur Verringerung von TCP-Ack-Paketen in Richtung Internet (einstellbar unter Inhalt/Fritzbox Support bzw. Anbieter-Dienste)

  • Behoben – Formatierungsfehler in Übersichtstabelle Portfreigaben

System:

  • Behoben – "Update verfügbar"-Mail wird unter Umständen nicht über myfritz.net versendet

  • Behoben – Zeitpunkt für automatisches Update fehlt sporadisch in "Update-Verfügbar"-E-Mail

  • Behoben – Änderung des Absendernamens des Push Service nicht möglich

WLAN:

  • Neu – neue Meldung im Ereignisprotokoll zur Signalisierung von Anmeldeproblemen bei aktivem "Protected Management Frames" (PMF)

  • Verbesserung – Strategie zur Auswahl eines Ausweichskanal nach einer RADAR-Erkennung verbessert

  • Verbesserung – Verbindung mit aktivem "Protected Management Frames" (PMF) robuster

  • Behoben – "Beacon Report measurement requests" nach IEEE802.11k werden bei aktiviertem PMF jetzt korrekt beantwortet (7590)

  • Behoben – Benutzeroberfläche (GUI) zeigt an div. Stellen eine bestehende Internetverbindung trotz inaktivem WLAN bei Mitnutzung einer bestehenden Internetverbindung (WLAN ATA-Mode)

  • Behoben – erhöhter Energieverbrauch bei deaktiviertem WLAN (7590)

  • Behoben – leere Seite unter "WLAN > Funknetz" sobald ein WLAN-Gerät am Gastzugang angemeldet wird (Javascript Error)

Telefonie:

  • Neu – Unterstützung für den SIP-Trunk von EWE/swb/osnatel, envia Tel, easybell, dus.net und Deutsche Telefon

  • Verbesserung – Mesh-Telefonbuch – Robustheit und Performance optimiert

  • Behoben – automatische Fax-Erkennung für analoge Festnetzrufnummer konnte nicht eingerichtet werden

DECT:

  • Neu – Fritz Fon Favoritenauswahl ermöglicht die direkte Erreichbarkeit von Smart-Home-Geräten

  • Änderung – voreingestellte Podcasts aktualisiert

USB/NAS:

  • Verbesserung – Unterstützung für Geräte, die die Authentifizierungsmethode NTLMv1 für den Zugriff auf Fritz.nas über SMB benötigen (z.B. Sonos)