iPhone SE

Aktualisierung vom 22. Oktober 2021:

Bislang herrschte konsolidierte Einverständnis, dass das kommende iPhone SE dritter Generation sein Design vom iPhone 8 beibehält, lediglich die Bestandteile im Inneren will Apple auf Vordermann bringen. Nun berichtet eine chinesische Seite "My Drivers" unter der Berufung auf Quellen aus den Zulieferer-Kreisen (via " Macrumors "), dass das iPhone SE 3 im Design vom iPhone XR kommt, also mit einem entsprechenden 6,1-Zoll-Display. Face-ID wird sich Apple bei dem Einsteiger-iPhone sparen und stattdessen die Touch-ID in die Seitentaste einbauen wie beispielsweise bei den neueren iPad-Air-Modellen. 

Um den Preis niedrig zu halten, bleibt Apple laut "My Drivers" noch beim LCD, OLEDs bleiben den teureren iPhones vorbehalten. Im Inneren wird Apple laut Berichten wie gewohnt nicht sparen, A15 und 5G-Module sollen die älteren Technologien ersetzen. 

Die Quelle "My Drivers" muss man mit etwas Vorsicht genießen: So hat die Seite völlig korrekt ein iPhone 6C, was danach ein iPhone SE wurde , für den Frühling 2016 vorhergesagt, mit einem A9-Prozessor, 2 GB RAM und der Akkukapazität von 1.642 mAh . Sie haben sich allerdings bei der Vorhersage,  das iPhone 7 Plus könnte iPhone Pro heißen , geirrt. Die gesamte Übersicht aller Vorhersagen von "My Drivers" findet sich hier. (hk)

Ursprüngliche Nachricht vom 16. Oktober 2021:

Nach der Vorstellung von iPhone 13 könnte Apples nächstes Smartphone ein iPhone SE der dritten Generation werden. Und Gerüchten zu Folge soll der Hersteller sein billigstes iPhone gründlich überarbeiten.

Die Änderungen sind jedoch nicht unbedingt äußerlich sichtbar. Laut der japanischen Apple-Website Macotakara haben "zuverlässige chinesische Quellen" der Website mitgeteilt, dass das nächste iPhone SE "weiterhin das 4,7-Zoll-Retina-HD-Display und Touch-ID verwenden wird. Damit wäre es im Jahr 2022 das einzige iPhone mit einem Home-Button und eines von nur zwei Apple-Produkten mit einem solchen, zusammen mit dem kürzlich veröffentlichten iPad der neunten Generation .

Das Innenleben könnte jedoch große Veränderungen mit sich bringen. Die Website berichtet, dass das neue iPhone SE mit Apples neuestem Prozessor  A15 Bionic ausgestattet sein wird, der eine deutliche Verbesserung gegenüber dem A13 Bionic im aktuellen Modell darstellt – und der bereits in den iPhone 13 zum Einsatz kommt. Macotakara präzisiert aber nicht, welche Version des A15 Apple verwenden wird, da Apple mehrere Versionen des A15 im iPhone 13 (3,23 GHz, 4-Kern-GPU), iPhone 13 Pro (3,23 GHz, 5-Kern-GPU) und iPad Mini (2,93 GHz, 5-Kern-GPU) anbietet.

Außerdem berichtet Macotakara, dass das iPhone SE das gleiche Qualcomm Snapdragon X60-5G-Modem wie das iPhone 13 verwenden wird. Frühere Gerüchte deuteten darauf hin, dass das iPhone SE der zweiten Generation "das billigste 5G-iPhone" sein würde, aber dies ist die erste Bestätigung, dass das iPhone SE das neuere X60-Modem anstelle des X55-Modems im iPhone 12 erhalten wird.

Das iPhone SE wird voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2022 auf den Markt kommen, wahrscheinlich im März oder April, was für das SE generell üblich ist: Die erste Generation im Look des iPhone 5 mit damals aktueller 6S-Technik im Jahr 2016 , die aktuelle zweite im Jahr 2020, als iPhone 11 im Gewand des iPhone 8 . (ms)