iPhone 13 in fünf Farben

Apple hat am 14. September das iPhone 13 (alle Infos) mit einem schnelleren Prozessor, neuen Kamerafunktionen und einer besseren Akkulaufzeit vorgestellt, aber es sieht seinem Vorgänger, den es ersetzt, recht ähnlich. Mit einer Ausnahme – die Aussparung  auf der Vorderseite, jene im Englischen als "Notch" bezeichnete Kerbe, hinter der das True-Depth-Kamerasystem steckt, wurde um 20 Prozent in der Breite reduziert. So sieht das im Vergleich zum iPhone 12 aus:

© Apple

Wie man sieht, ist die Notch des iPhone 13 tatsächlich schmaler als die des iPhone 12, vor allem dank der Platzierung des Lautsprechers, der an die Oberseite des Telefons gewandert ist. Allerdings ist die Kerbe immer noch sehr präsent und sehr auffällig und sieht sogar etwas dicker aus als die Kerbe des iPhone 12. Bei der Betrachtung von Fotos und Videos im Vollbildmodus der 13er wird sie wahrscheinlich keinen allzu großen Unterschied zum iPhone 12 machen.

Es gibt Gerüchte, dass das iPhone 14 vollständig ohne die Notch auskommt, Sie werden also noch eine ganze Weile warten müssen, wenn Ihnen die Kerbe im Bildschirm nicht gefällt.