iOS 14.7

Nach einigen Wochen des intensiven Public-Beta-Tests hat Apple nun die finale Version von iOS 14.7 vorgelegt, etwa zwei Monate bevor mit iOS 15 die nächste Hauptversion ansteht. Mit einer Punktzahl von sieben Releases ist iOS 14 zusammen mit iOS 13 die Fassung mit den meisten Punktzahlen aller iOS-Versionen überhaupt. Bedenkt man, dass  iOS 13.7 im September 2020 veröffentlicht wurde, viele Monate nach iOS 13.6, nur um die neue Covid-19-Kontaktverfolgungstechnologie an so viele Menschen wie möglich zu bringen, handelt es sich nun um einen neuen Bestwert: So viele Updates vor einer neuen Hauptversion waren noch nie.

Abgesehen davon hat es auch früher schon im Juli iOS-Veröffentlichungen gegeben, daher ist der Zeitpunkt dieses Updates nicht besonders ungewöhnlich. Zugehörige Betriebssysteme – iPadOS 14.7, tvOS 14.7 und watchOS 7.6 – hat Apple ebenfalls gestern Abend veröffentlicht.

Was neu ist in iOS 14.7

Dies ist ein eher kleines Update, aber es gibt eine Handvoll neuer Funktionen. Diese Version fügt Unterstützung für das offizielle Apple Magsafe Battery Pack hinzu, ermöglicht das Festlegen von Guthabenlimits mit einem gemeinsamen Apple-Card-Family-Konto, lässt Sie den Homepod-Timer in der Home-App anpassen und vieles mehr. Apple nennt für das Update folgende Hinweise zu Neuerungen und Fehlerbehebungen:

  • Magsafe-Battery-Pack-Unterstützung für iPhone 12, iPhone 12 Mini, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max

  • Apple Card Family fügt die Option hinzu, Kreditlimits zu kombinieren und ein gemeinsames Konto mit einem bestehenden Apple-Card-Nutzer zu teilen

  • Die Home-App fügt die Möglichkeit hinzu, Timer auf dem Homepod zu verwalten

  • Informationen zur Luftqualität sind jetzt in Wetter und Karten für Kanada, Frankreich, Italien, Niederlande, Südkorea und Spanien verfügbar

  • In der Podcasts-Bibliothek können Sie auswählen, ob Sie alle Sendungen oder nur die verfolgten Sendungen hören möchten

  • Menüoption "Wiedergabeliste teilen" fehlt in Apple Music

  • Die verlustfreie Audiowiedergabe von Dolby Atmos und Apple Music kann unerwartet stoppen

  • Batterieservice-Meldung, die nach einem Neustart auf einigen iPhone 11-Modellen verschwunden sein kann, wird wiederhergestellt

  • Braillezeilen könnten beim Verfassen von Mail-Nachrichten ungültige Informationen anzeigen

Wie man iOS 14.7 erhält

Die Aktualisierung Ihres iPhones auf iOS 14.7 (oder Ihres iPads auf iPadOS 14.7) ist einfach. Öffnen Sie einfach die App "Einstellungen" und tippen Sie auf "Allgemein" und dann auf "Software-Updates", um die neueste Version herunterzuladen. Es kann bis zu ein paar Stunden dauern, bis es überall auftaucht, im Lauf des heutigen Tages sollte das Update aber global verfügbar sein.

Sollten Sie aber immer noch nicht sehen, versuchen Sie, Ihr Telefon auszuschalten, indem Sie die Seitentaste und die Taste zum Erhöhen der Lautstärke einige Sekunden lang gedrückt halten und dann den Schieberegler "Ausschalten" nutzen. Nachdem Sie eine Minute gewartet haben, halten Sie die Seitentaste ein paar Sekunden lang gedrückt, um Ihr iPhone oder iPad wieder einzuschalten, und suchen Sie erneut nach dem Update.