Catalina

Die Sprachsteuerung in macOS Catalina ist für viele Benutzer lebensverändernd, für einige bequem und für andere etwas spaßig. So verwenden Sie die Sprachsteuerung auf einem Mac mit macOS Catalina.

Apple sagt, dass die Sprachsteuerung in der Lage ist, den Kontext dessen, was sie gefragt wird, besser zu verstehen. Basierend auf Siris präziser Spracherkennungsmaschine wurde sie für den Einsatz beim Diktieren optimiert und kann mit allen Ihren Programmen verwendet werden.

Ein von Apple hervorgehobenes Beispiel ist, wenn eine Person, die Nachrichten auf ihrem Mac verwendet, "Happy Birthday tippe senden" diktiert. Die Sprachsteuerung sollte in der Lage sein zu erkennen, wo die Nachricht endet und der Sendebefehl beginnt – und wird dann die Nachricht "Happy Birthday" senden.

Dies macht die Sprachsteuerung zu einem viel besseren Diktiersystem als die in früheren Ausgaben von OS X/macOS angebotene.

Die Sprachsteuerung ist ab Werk deaktiviert. Um sie einzuschalten, gehen Sie zu "Systemeinstellungen > Bedienungshilfen > Sprachsteuerung und schalten Sie das Kontrollkästchen "Sprachsteuerung aktivieren" ein.

Die Sprachsteuerung findet sich bei den Bedienungshilfen unter "Motorik".

Die Sprachsteuerung verwendet standardmäßig die Sprache, die Sie für Ihren Mac konfiguriert haben, aber Sie können auch eine andere Sprache auswählen, wenn Sie in einer anderen Sprache diktieren. (Möglicherweise müssen Sie auch ein Mikrofon auswählen – das interne ist der Standard.)

Speicherplatz schaffen mit CleanMyMac X

So bedienen Sie die Sprachsteuerung

Sobald Sie die Sprachsteuerung eingerichtet haben, finden Sie ein neues Mikrofonsymbol unten rechts auf Ihrem Desktop, direkt über dem Papierkorb. Klicken Sie darauf, um die Sprachsteuerung zu aktivieren, klicken Sie erneut, um sie wieder einzuschalten. Das Symbol zeigt Ihnen die aktuelle Sprache und Anweisungen zum Aufwachen oder Schlafen.

Sprachsteuerung ein- und ausschalten

Sobald Sie die Sprachsteuerung aktiviert haben, hört Ihr Mac auf Ihre Befehle. Sie müssen nicht online sein, damit die Sprachsteuerung funktioniert.

Wesentliche Befehle

Es gibt eine Vielzahl von Befehlen, die für die Sprachsteuerung nützlich sein sollten, aber es gibt einige, die Sie wirklich kennen sollten:

  • Öffnen (Dokumente, Siri, ...)

  • Beenden

  • Ausblenden

  • Neuer Artikel

  • Suche

  • Öffne Spotlight

  • Einzoomen, Auszoomen

  • Schließen

  • Kopieren

  • Einfügen

  • Text formatieren

  • Dies löschen (Die Sprachsteuerung versteht darunter das Löschen dessen, was Sie gerade eingegeben haben)

Sie sollten sich alle verfügbaren Befehle in "Systemeinstellungen > Bedienungshilfen > Sprachsteuerung" ansehen – tippen Sie dazu auf die Schaltfläche "Befehle". Hier sehen Sie alle Befehle für verschiedene Funktionen und können auf jede einzelne klicken, um Optionen für ihre Ausführung zu sehen.

Die Befehle der Sprachsteuerung

Zu den Befehlen, die der Mac im Zusammenhang mit "Siri öffnen" versteht, gehören beispielsweise "Siri öffnen", "Siri anzeigen", Siri starten" und "Zu Siri wechseln". Sie werden auch sehen, dass es in jedem Fall ein Kontrollkästchen neben jedem Befehl gibt. Sie können damit einen Befehl deaktivieren, den die Sprachsteuerung nicht verstehen soll.

Wie man Wörter und Phrasen ersetzt

Sie können Phrasen durch Namen ersetzen, so könnte man sagen: "Ersetze "Ich werde zu spät kommen" durch "Ich werde es nicht schaffen".""

Sie können auch Ihre Wortauswahl mit Sätzen wie "Zwei Zeilen nach oben verschieben.... Vorheriges Wort auswählen" präzisieren. Kursiv gedruckt."

Wie man neue Befehle hinzufügt

Sie können eigene Befehle erstellen, ähnlich wie bei der Einrichtung von Tastaturkürzeln. Sie können dies tun, um eine Verknüpfung für das Platzieren eines Briefkopfes oder das Schreiben bestimmter Phrasen zu erstellen. Ich habe eine, die ich verwende, um ¯\_(ツ)_/¯ in den Apps zu schreiben, die dies unterstützen.

Sie können auch Befehle für bestimmte Phrasen oder Aktionen hinzufügen, die Sie bevorzugen:

  • Tippen Sie auf die Schaltfläche Befehle in der Sprachsteuerung.

  • Tippen Sie auf die Plus-Taste unter der Liste der Befehle.

  • Geben Sie die Befehlsphrase in das Feld "Nach Sprechen von" ein.

  • Im Dropdown-Menü "Beim Verwenden" können Sie festlegen, ob dies in einer bestimmten App oder in allen Ihren Anwendungen funktioniert.

  • Im Element Ausführen können Sie wählen, welche Aktionen als Reaktion auf den von Ihnen erstellten Befehl ausgeführt werden:

Finder-Objekte öffnen
URL öffnen
Text einsetzen
Daten einsetzen
Tastaturkurzbefehl drücken
Menü auswählen
Arbeitsablauf ausführen.

  • Tippen Sie auf Fertig und der neue Befehl wird verfügbar gemacht.

Neue Befehle definieren

So navigieren Sie mit der Sprachsteuerung auf Ihrem Mac

Wir haben gelernt, wie man mit der Sprachsteuerung Apps öffnet und Befehle auslöst, aber Apple hat eine effektive Möglichkeit gefunden, die Sprachausgabe als Ersatz für die Touchpad- oder Mausnavigation auf Ihrem Mac zu verwenden. Dies ist ein System, das auf drei Dingen basiert:

  • Nummern

  • Gitter

  • Namen

Diese arbeiten mit Navigationsbefehlen, barrierefreien Bezeichnungen und Sprachgesten (Öffnen, Schließen, Auswählen usw.).

Nummern: Wenn Sie "Nummern anzeigen" sagen, werden neben allen anklickbaren Elementen auf dem Bildschirm Ihres Macs Nummern angezeigt. Sie können eine Nummer verwenden, um einen Menüpunkt auszuwählen, ihn zu öffnen und dann die neu erscheinenden Nummern auszuwählen, die jede Auswahl im angezeigten Kontextmenü markieren.

Um also ein neues Dokument in Word zu öffnen, könnte man sagen: "Nummern einblenden", sprich die Nummer, die über dem Menüpunkt Datei erscheint, und wähle dann die Zahl für den Befehl "Neues Dokument" in dieser Anwendung. (Oder sagen Sie einfach "Neues Dokument in Word öffnen.")

Gitter: Das Problem mit Zahlen ist, dass diese nur neben anklickbaren Elementen auf dem Bildschirm erscheinen, aber nicht alles, was wir auf einem Mac tun, ist anklickbar – zum Beispiel die Auswahl von Elementen eines Bildes oder die Verwendung eines Farbmeters.

Wenn Sie jemals auf einen nicht nummerierten Teil der Anzeige zugreifen müssen, legt der Befehl "Raster anzeigen" ein Raster oder Gitter auf Ihrem Bildschirm an. Jedes Teil des Gitters ist nummeriert, sodass Sie diese Nummer verwenden können, um den Bereich auszuwählen, der das Element enthält, das Sie berühren möchten. ( Hier ist die Übersetzung der Befehle noch nicht konsequent, auf Deutsch heißt es einerseits "Raster anzeigen" und andererseits "Gitter ausblenden" – und nur das versteht der Mac. Anm. d. Red. )

Es wird ein neues Raster erstellt, das den Bereich des gewählten Rasters umfasst, und in diesem Bereich erscheinen kleinere Gitter. Wählen Sie einfach aus diesen immer genauer platzierten Rastern, bis das Element klar ausgewählt ist; dann können Sie Aktionsbefehle wie Tippen, Zoomen und Ziehen für dieses Element auswählen.

Namen: Catalina unterstützt barrierefreie Beschriftungen für Schaltflächen, Links und andere Bildschirmelemente. Wenn Sie diese noch nicht verwendet haben, können Sie die Sprachsteuerung bitten, "Namen anzeigen" zu wählen, und diese werden auf Ihrem Mac angezeigt. ( Dies ist wohl noch ein Relikt aus der Beta-Phase, in die finale Fassung von macOS 10.15.0 hat es diese Funktion nicht geschafft, Apple wird diese wohl in einem Update nachziehen, Anm. d. Red .) Sie können auch Sequenzen von Gesten aufnehmen, um aufgezeichnete Befehle zu erstellen.

Was ist, wenn ich die Sprachsteuerung nicht verwenden möchte?

Die Sprachsteuerung unterstützt vier Interaktionsmodi, mit denen Sie steuern können, wann sie verwendet wird:

  • Diktiermodus: Verwenden Sie dies, um Sprachbefehle zu diktieren und zu verwenden

  • Befehlsmodus: Nur Sprachbefehle (kein Diktat)

  • Schlaf: Pause

  • Aufwachen

Was ist mit der Sicherheit?

Apple sagt, dass die Sprachsteuerung die gesamte Audioverarbeitung übernimmt, die sie benötigt, um Ihre verschiedenen Befehle auf dem Mac zu verstehen. Es wird nichts mit Apple oder über das Internet geteilt. (Es ist wichtig zu beachten, dass die älteren erweiterten Diktierfunktionen nicht auf diese Weise geschützt sind; diese senden tatsächlich das, was Sie an Apple zur Verarbeitung senden.) Sie können nur eines dieser Systeme gleichzeitig verwenden, sodass bei aktiver Sprachsteuerung die ältere Diktiersoftware dies nicht tut.