Das nächste iPhone hört auf den Namen iPhone 13.

Eine der einzigen Eigenschaften, die wir über das nächste iPhone nicht wissen, ist, wie es heißen wird. Jüngste Berichte haben angedeutet, dass Apple "12S" bevorzugt, aufgrund des relativen Mangels an grundlegenden neuen Funktionen, aber jetzt sieht es so aus, als ob Apple sich gegen diese Richtung entschieden hat.

Laut den "Economic Daily News" wird Apple das neue Gerät iPhone 13 nennen, basierend auf den Quellen aus der Lieferkette. Frühere Berichte haben im Grunde bestätigt, dass es wieder vier iPhone-Modelle geben wird, sodass das neue Portfolio gleich wie das des iPhone 12 aussehen dürfte, mit einem iPhone 13 Mini, iPhone 13, iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max.

Apple ist seit dem iPhone 6S keinem vorhersehbaren Muster für seine iPhone-Namen gefolgt, daher ist es etwas überraschend, dass es direkt zum iPhone 13 springt. So haben sich die iPhone-Modelle aus den letzten zehn Jahren genannt:

  • iPhone 4: 2010

  • iPhone 4S: 2011

  • iPhone 5: 2012

  • iPhone 5S, 5C: 2013

  • iPhone 6: 2014

  • iPhone 6S: 2015

  • iPhone 7: 2016

  • iPhone 8: 2017

  • iPhone X: 2017

  • iPhone XS: 2018

  • iPhone 11: 2019

  • iPhone 12: 2020

Es gab auch nie ein iPhone 2 und ein iPhone 9. Seit der Einführung des iPhone X 2017 haben sich ebenfalls die Design-Zyklen beim iPhone verändert: Konnte man davor noch darauf setzen, dass Apple bei iPhones mit einer einfachen Modellzahl am Design arbeitet, und beim S-Modell sich auf die "unsichtbaren" Funktionen konzentriert, wie Siri beim iPhone 4S, die Touch-ID beim iPhone 5S und Taptic Engine und 3D Touch beim iPhone 6S, folgen die iPhones nach dem iPhone X nicht mehr diesem Schema: Apple hat erst nach drei Generationen des randlosen iPhones das Design überarbeitet, das iPhone XS bat wohl zu wenige inkrementelle Neuerungen, sodass sich das Modell recht schleppend verkaufte . Dagegen konnte man die Neuerungen bei den letzten zwei Modellen – iPhone 11 und iPhone 12 – locker auf drei Jahre verteilen: 5G, neues Design, Ultraweitwinkelkamera, dreifaches Kamerasystem, UWB-Chip für präzise Ortsbestimmung in den Innenräumen.

Gerüchte über das nächste iPhone haben ein fast vollständiges Bild des Geräts gezeichnet , mit einer kleineren Kerbe , einem schnelleren Prozessor, einer besseren Kamera und einem hochauflösenden Bildschirm bei den Pro-Modellen. Andere kleinere Verbesserungen könnten ebenfalls kommen, darunter kabelloses Reverse Charging , eine bessere Batterielaufzeit und neue Farben.

Der Name "iPhone 13" ist für Apple aufgrund des Aberglauben s ein gewisses Risiko. Allerdings spielt die Nummerierung letztendlich keine Rolle, da sie hauptsächlich als Marketing-Kennzeichnung verwendet wird. Das Telefon selbst hat keine Nummerierung, und Apple hat seit dem iPhone 7 keine Nummer mehr auf der Verpackung angebracht.