Quicktime Player – Das kann der Medienplayer

Simon Lohmann |
Apples Abspielsoftware Quicktime Player unterstützt die verschiedensten Film- und Musikstandards.
image description

Quicktime Player

2015

Quicktime Player ist eine Abspielsoftware für Audio- und Videodateien, die schon seit Zeiten des klassischen Mac-OS zum Betriebssystem gehört.

Bildschirmaufnahmen am Mac erstellen

Besonders beliebt sind die Bildschirmaufnahmen an einem Mac. Wollen Sie beispielsweise in einem Video festhalten, wie Sie in einem Programm wie Final Cut Pro X oder Logic Pro X arbeiten, um es später Freunden, Bekannten oder Zuschauern auf YouTube zu zeigen? Dafür gibt es zahlreiche Apps im Mac App Store, die teilweise kostenpflichtig sind. Mit dem Quicktime Player geht dies auch ohne große Probleme – und dazu noch kostenlos. Starten Sie einfach den Quicktime Player, gehen Sie ins Menü am oberen Bildschirmrand und wählen Sie Neue Bildschirmaufnahme. Über den kleinen Pfeil rechts neben der Record-Taste können Sie zusätzlich auswählen, ob ein Mikrofon während der Aufnahme eingeschaltet sein soll – besonders nützlich bei Audiokommentaren. Sollen die Mausklicks während der Videoaufnahme visuell verdeutlicht werden? Mit Quicktime kein Problem – einfach den entsprechenden Haken setzen.

image description

Aufnahmen über Quicktime

Filme in Quicktime bearbeiten

Wenn man von „Filmbearbeitung“ spricht, sollte man keine allzu hohen Erwartungen an den Quicktime Player richten. Apple verspricht aber „gängige Techniken der Filmbearbeitung, wie Kürzen, Neuarrangieren und Drehen“. Sobald der Film mit dem Quicktime Player geöffnet wurde, kann man diesen über den Menü-Punkt Bearbeiten in mehrere Clips teilen, diese in eine neue Reihenfolge bringen und jeden Clip individuell bearbeiten.

image description

Rudimentäre Filmbearbeitung kann man auch in Quicktime vornehmen.

iPhone-Bildschirm mit Quicktime aufnehmen

Spätestens seit iOS 11 ist diese Quicktime-Funktion wohl für alle neueren iOS-Geräte obsolet, kann man doch nun auch auf dem iPhone direkt Bildschirmaufnahmen erledigen. Für ältere iOS-Geräte, auf denen nicht die neueste iOS-Version installiert ist, kann diese Funktion allerdings recht nützlich sein. Dafür schließt man das Gerät einfach an den Mac an und wählt anschließend Ablage > Neue Filmaufnahme. Über den Pfeil rechts neben der Record-Taste wählt man unter dem Reiter „Kamera“ das entsprechende iOS-Gerät aus. Auch hier kann man bei mehreren angeschlossenen Mikrofonen das passende auswählen und zudem die Aufnahmequalität auswählen.

Video- und Audioaufnahmen

Mit dem Quicktime Player sind sowohl Audio-, als auch Videoaufnahmen über die integrierte Mac-Kamera möglich. Gehen Sie dafür ins Menü unter Ablage, wo Sie die Auswahl zwischen Neue Videoaufnahme und Neue Audioaufnahme haben.

Touchbar-Steuerung der Quicktime-Videos

Wer neuere Macbook Pro sein Eigen nennt, dem sind bereits auf der Touchbar einige Steuerelemente aufgefallen, die sich einblenden, wenn man ein Video per Quicktime startet. Es sind ein Play-Button, die Zeitleiste mit grafischen Darstellung und die Zeitangabe dabei. Quicktime kann übrigens Videospur wie Audiospur in der Zeitleiste darstellen. Zur Audiospur wechselt man, wenn man neben der Zeitangabe auf den Musik-Button klickt.