Per Terminal kann man die Schriftglättung von macOS konfigurieren.

Die meisten Mac-Anwender sind mit der Schriftdarstellung unter macOS völlig zufrieden, vor allem wenn sie ein Macbook oder einen Monitor von Apple nutzen. Bei der Nutzung von Monitoren von Drittherstellern sind manche Designer unzufrieden, was auch historische Gründe hat. Bis macOS 10.13 nutzte Apple eine besonders aufwendige Textglättungsmethode namens Subpixel Antialiasing. Sitzt man vor einem Retina-Display, ist diese aufwendige Berechnung aber überflüssig, weshalb Apple sie vermutlich seit macOS X 10.14 eingespart hat und eine neue simple Methode nutzt. Diese ist bei Retina-Displays sehr effektiv. Hat man allerdings einen externen Monitor mit niedrigerer Auflösung wie ein HD-Display oder ein älteres Macbook Air, wirkt Schrift unter einem aktuellen macOS schnell viel zu „fett“. Über die Systemeinstellung „Allgemein“ bot das System in früheren Versionen noch die Option: „Schriftglättung verwenden wenn verfügbar“. Oft brachte das Abwählen oder Aktivieren dieser Option aber keine Änderung, unter Monterey fehlt die Funktion komplett.

Es gibt allerdings eine App, die diese Funktion nachliefert. Der Font Smoothing Adjuster von Bounce Technologie ist kostenlos und kann die Schriftglättung wie unter früheren Systemen ein- und ausschalten.

Mehr Optionen stehen aber zur Verfügung, wenn man die Schriftglättung per Terminalbefehl ändern. Per Kommandozeile stehen nämlich vier Optionen zur Wahl: Die komplette Deaktivierung und die Auswahl zwischen drei Stärken der Schriftglättung. Damit die Änderung übernommen wird, müssen Sie sich aber nach der Eingabe Abmelden oder den Rechner neu starten. Erst dann ist die Änderung sichtbar!

Die komplette Deaktivierung erfolgt über den Terminalbefehl

defaults -currentHost delete -globalDomain AppleFontSmoothing

Sie wollen eine leichte Schriftglättung nutzen? Dann geben sie folgenden Befehl ein:

defaults -currentHost write -globalDomain AppleFontSmoothing -int 1

Es gibt auch eine mittlere Schriftglättung

defaults -currentHost write -globalDomain AppleFontSmoothing -int 2

Die stärkste Art der Schriftglättung aktiviert dieser Befehl

defaults -currentHost write -globalDomain AppleFontSmoothing -int 3

Welche Einstellung für Sie ideal ist, hängt vom jeweiligen Monitor und Ihren Vorlieben ab. Bei einem Monitor mit WQHD-Auflösung fanden wir beispielsweise die leichte Schriftglättung angenehm und nah an der Schriftdarstellung unter macOS X 10.13.

In der Systemeinstellung „Allgemein“ sehen Sie nach der Eingabe eines der Befehle übrigens statt eines Häkchens ein Minussymbol. Mit der Auswahl bzw. Abwahl der Option löschen Sie ihre manuelle Konfiguration wieder. Sie können ihre Änderung also mit einem Mausklick rückgängig machen. Das ist auch über den Befehl „defaults -currentHost delete -globalDomain AppleFontSmoothing“ möglich.