iTunes erkennt iPhone nicht – woran das liegt

Glenn Fleisman |
iPhones sind heikel bezüglich der Versionen von iTunes, mit denen sie sich verbinden können. Eine Neuinstallation hilft.
image description

iTunes: Auf die Version kommt es an

Apple

Seit iOS 5 müssen Sie Ihr iPhone oder iPad nicht mehr zwingend mit iTunes unter macOS oder Windows koppeln, aber viele Leute schließen ihre Mobilgeräte immer noch über USB an einen Computer an und verlassen sich auf die Musikverwaltungssoftware von Apple, um Synchronisierungen, Updates und Backups durchzuführen.

Aber was ist zu tun, wenn Sie nach Anschluss des Geräts auf dem Bildschirm eine Meldung sehen, die besagt: "iTunes konnte sich nicht mit diesem iPhone verbinden. Sie haben keine Erlaubnis."

Sie würden vielleicht vermuten, dass dies etwas damit zu tun haben würde, ob Ihr iPhone auch korrekt entsperrt ist. Apple hat in iOS 11.4 eine Funktion hinzugefügt, um USB-basiertes Hacking von iPhones zu verhindern. Die Funktion USB Restricted Mode verhindert den Zugriff auf die Daten eines iPhones, wenn dieses mehr als eine Stunde das letzte Mal entsperrt wurde.

Dies ist hier aber nicht der Grund, sondern eine Inkompatibilität zwischen neueren iPhones und der Version von macOS und iTunes, die Sie verwenden.

Apples Support-Beitrag besagt, dass das iPhone XS und XS Max sowohl iTunes 12.8 als auch mindestens Mac OS X 10.11.6 (El Capitan) oder höher erfordern. Aus den Apple-Foren und Leser-E-Mails scheint es jedoch, dass dies auch Besitzer des  iPhone XR betreffen kann und selbst Leute trifft, die ein aktuelles macOS und iTunes 12.8 installiert haben.

Als Lösung bietet sich – auch unter Windows –  aber in jedem Fall an, iTunes 12.8 für den Mac respektive iTunes 12.9 für Windows herunterzuladen , die auf dem Rechner installierte Version von iTunes zu löschen und dann die frische Version zu installieren. Obwohl dies auf den ersten Blick keinen Unterschied zu machen scheint, war es anscheinend der Trick für viele Menschen, die zu keinen anderen Lösungen kamen.