Im Zuge der Updates im Herbst 2019 auf die neuen Versionen von macOS, iOS sowie iPadOS hat Apple die bisherigen Funktionen und Apps „Mein iPhone suchen“ und „Freunde suchen“ in einer neuen App mit dem etwas sperrigen Namen „Wo ist?“ zusammengefasst. Hierbei haben die Entwickler aber auch bei den grundsätzlichen Techniken einiges verändert. Bislang war die Suche nach einem verlorenen iPhone oder iPad nur dann möglich, wenn dieses über WLAN oder die Mobilfunkverbindung online war. Nun genügt es, dass erstens Bluetooth aktiviert ist und sich zweitens Apple-Geräte anderer Anwender, auf denen mindestens iOS 13 oder iPadOS 13 installiert sind, zumindest zeitweise in Reichweite von dessen Bluetooth-Verbindung befinden. In diesem Fall wird im Fall einer Suche über die App "Wo ist?" das Standortsignal über Bluetooth versandt werden und zwar an die in der Nähe befindlichen Geräte anderer Anwender. Diese leiten es dann über Ihre WLAN- oder Mobilfunkverbindung an die Server von Apple weiter. Dies geschieht einerseits, ohne dass es die jeweiligen iPhone oder iPad-Anwender überhaupt etwas davon mitbekommen und andererseits werden die entsprechenden Signale verschlüsselt übertragen, sodass natürlich niemand Fremdes Rückschlüsse auf Aufenthaltsort Ihres Geräts oder die der jeweiligen anderen Anwender ziehen kann – übriges auch Apple selbst nicht. Nur Sie können das verschlüsselte Signal auch auslesen. Ab iOS 14 bzw. wohl eher ab 2021 wird dieser schlaue Mechanismus auf weitere Gegenstände erweitert, es sei denn, die Hersteller implementieren eine Schnittstelle von Apple, die auf "Wo ist?" basiert. Mehr dazu haben wir hier berichtet.

Die iCloud-Funktion muss auf dem iPhone eingeschaltet sein (Einstellungen -> iCloud).

Weitere Voraussetzungen

Damit die Suche über die Wo-ist-App auch funktioniert, muss das gesuchte Gerät eingeschaltet und Bluetooth aktiviert sein. Zudem benötigen Sie selbst ein weiteres Gerät von Apple (Mac, iPhone oder iPad) auf dem macOS Catalina oder iOS 13 beziehungsweise iPadOS 13 installiert ist. Auf beiden Geräten müssen Sie mit Ihrer Apple-ID angemeldet sein. Damit Sie Ihr iPadOS- oder iOS-Gerät auch wiederfinden können, nehmen Sie zudem in der Wo-ist-App weitere Einstellungen vor.

Öffnen Sie auf dem entsprechenden Gerät die „Einstellungen“. Tippen Sie dort auf Ihre Apple-ID und anschließend auf den Eintrag „Wo ist?“. Aktivieren Sie, sofern nicht ohnehin bereits geschehen, die Funktion „Mein iPhone suchen“, indem Sie auf den Eintrag tippen. Vergessen Sie nicht die Einstellungen „Offline-Suche aktivieren“ sowie „Letzten Standort“ senden einzuschalten. Ansonsten ist die eingangs erwähnte Offline-Suche nicht möglich! Dies gilt übrigens auch für die in der Nähe befindlichen Apple-Geräte der anderen Anwender. Auch dort müssen diese Funktionen aktiviert sein. Lassen Sie diese also bitte immer eingeschaltet.

Über die App "Mein iPhone suchen" oder am Rechner über den Browser lässt sich das iPhone finden und sogar löschen.

So finde ich mein verlorenes iPhone oder iPad wieder

Um ein verlegtes oder verlorenes Gerät wiederzufinden, gehen Sie auf einem anderen Apple-Gerät wie folgt vor:

Starten Sie die App „Wo ist?“. Tippen Sie unten auf den Eintrag „Geräte“. Nun erscheinen eine Liste und eine Karte mit Ihren Geräten. Sie sehen dort bereits wie weit das Gerät entfernt ist (in km), wo es sich gegenwärtig befindet und zu welchem Zeitpunkt der letzte Standort ermittelt wurde.

Tippen Sie auf den gewünschten Eintrag, dann erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten. Vermuten Sie das Gerät in Ihrer Nähe oder Umgebung, können Sie darauf einen „Ton abspielen“ um es genauer zu lokalisieren. Zudem wird an Ihr E-Mail-Postfach (iCloud) eine E-Mail gesandt, dass dies geschehen ist. Des Weiteren können Sie sich die „Route“ zu Ihrem Gerät anzeigen lassen oder an das Gerät eine Mitteilung senden. Auf dieser erscheinen beispielsweise der Name und die Kontaktdaten des Besitzers, also von Ihnen. Zu guter Letzt ist es möglich das Gerät bei einem Verlust als „Verloren“ zu „markieren“ oder aus der Ferne zu löschen, damit Gerät und Daten nicht in falsche Hände geraten.

Nutzen Sie diese Funktionen bitte nur im Ernstfall. Die Wo-ist-App hat zahlreiche weitere Funktionen, wie die Suche nach Freunden, die sich aber nur dann nutzen lässt, wenn diejenigen Personen das auch möchten und Ihren Standort mit Ihnen teilen.