iOS 11.0.3 berichtigt Bugs bei Drittanbieter-Displays

Halyna Kubiv |
Erst letzte Woche hat Apple ein Update des iOS 11 veröffentlicht, diese Woche ist eine neue Version erschienen.

Mit iOS 11.0.3 stellt Apple ein weiteres Wartungs-Update für das neue mobile Betriebssystem iOS 11 zur Verfügung. Seit gestern Abend kann man die Version von den Servern herunterladen (Einstellungen-App – Allgemein – Software-Update). In den Releasenotes gibt der Hersteller bekannt, dass einige Fehler beim haptischen Feedback in den iPhones 7 und 7 Plus berichtigt sind. Als eine eher nette Geste muss man die zweite Fehlerberichtigung verstehen: Die Nutzer des iPhone 6S mit einem Ersatzdisplay von Dritt-Anbietern hatten wohl mit iOS 11 ihre Geräte nicht richtig bedienen können, iOS 11.0.3 sollt die gewohnte Funktionsweise zurückbringen.

Apple war mit einer früheren Version von iOS 9 bitter auf die Nase gefallen : Das Update auf iOS 9.2 hatte die iPhones 6 und 6S deaktiviert, wenn diese bei einem nicht zertifizierten Reparatur-Anbieter waren und einen neuen Homebutton verpasst bekamen. Zwar hat ein späteres Updaten die iPhones wieder funktionstüchtig gemacht, der Fall ist noch nicht abgeschlossen: In Australien und in Neuseeland laufen momentan Sammelklagen gegen Apple.

An den Sicherheitsfunktionen bzw. Fehlerbehebungen hat sich mit der aktuellen Version von iOS 11.0.3 nichts geändert. Im Support-Artikel dazu weist der Entwickler darauf hin , dass das aktuelle Wartungs-Update identisch mit der Grundversion von iOS11 ist.