Das iPhone ist schon längst zu einer der meistgenutzten Kameras geworden, Apple erweitert deswegen immer mehr die Fotofunktionalitä. Eher als Fußnotiz weist der Hersteller im aktualisierten Support-Dokument auf eine tolle Möglichkeit hin, schnell und bequem viele Fotos (und Videos) vom iPhone oder iPad zu teilen. Was aber im Dokument nicht steht, diese Möglichkeit besteht nur für Nutzer, die davor iCloud-Fotos bzw. die iCloud-Fotofreigabe aktiviert hatten.

Und so geht's:

  1. Wechseln Sie in die Foto-App, ob Fotosansicht oder Alben, ist egal

  2. Wählen sie mehr als drei Fotos, Videos sind auch möglich

  3. Betätigen Sie den Teilen-Button (Pfeil nach oben aus der Box)

  4. Danach wählen Sie aus erscheinenden Teil-Möglichkeiten "iCloud-Link"

  5. Diesen können Sie universell einsetzen: neben iMessage per Whatsapp, Skype, Mail etc. schicken

  6. Der große Vorteil dabei: Sie verschicken eine Datei in Größe eines Links (wenige Bytes) statt mehrerer Megabytes bei hochauflösenden Bildern.

Das Teilen Fenster in iMEssage

iCloud-Link funktioniert nach dem Prinzip von Maildrop: Statt eigentlicher Dateien verschickt man einen Link darauf. Anders als bei Maildrop muss der Nutzer nicht warten, dass die Daten auf einem Maildrop-Server landen, die iCloud-Fotos werden sofort nach Erstellen synchronisiert. Dabei werden die Daten für einen Monat unter dem iCloud-Link gespeichert, danach lässt er sich wohl nicht mehr aufrufen.

Der Empfänger des Links hat ebenfalls uneingeschränkte Möglichkeiten: Man kann Fotos und Videos nach Bedarf herunterladen und auf der Festplatte speichern. Die Anwendung lässt sich auch auf den Windows-PCs aufrufen, ein aktueller Browser ist eine einzige Voraussetzung. Der größte Vorteil des iCloud-Links – dieser ist universell und verlangt keine Apple ID oder gar kein iOS-Gerät beim Empfänger. Somit lassen sich viele Bilder vom Familienfeier im großen heterogenen Verwandtschaftskreis teilen. Facebook-, Whatsapp-, Google- oder Apple-ID-Konten sind nicht notwendig.