Dark Mode: Mojave-Nachtmodus noch dunkler einstellen

Stephan Wiesend |
Der mit Mojave eingeführte Dark Mode kenn zwei unterschiedliche Stärkegrade, die man per Systemeinstellung definiert.
image description

Der Dark Mode von Mojave bietet zwei unterschiedliche Stärkegrade.

IDG

Eine der beliebtesten neuen Funktionen von Mojave ist der Dark Mode. Nicht nur Nachtarbeiter schätzen diese dunkle Bedienoberfläche, bei der Menüs und Fenster eine dunkle Färbung erhalten – übrigens nicht überall der gleiche Farbton, sondern eine Abstufung von Grautönen bis zu reinem Schwarz. Was aber kaum jemand auffiel: Es gibt zwei Stärkegrade, die von der Auswahl der Auswahlfarbe abhängen. Aktiviert man den Dark Mode über die Systemeinstellung „Allgemein“, kann man zusätzlich noch eine so genannte Akzentfarbe auswählen. Mit dieser bestimmt man die Farbe von Tasten, Einblendmenüs und anderen Elementen. Die Auswahlfarbe ist dagegen nur für die Hervorhebung von ausgewählten Text zuständig. Wählt man nun Blau, Lila, Rosa, Rot Orange, Gelb oder Grün, erhält man den gleichen dunkelgrauen Dunkel-Modus. Klickt man aber ganz rechts auf die Akzentfarbe „Graphit“, wird plötzlich der Darkmode noch eine ganze Stufe dunkler. (Für Grafiker: Der Fensterhintergrund wechselt von RGB=(65,64,63)  zu RGB=(50,50,50).) Betroffen sind davon vor allem die Hintergründe von Fenstern, Seitenleisten und Menüs. Textfenster wie der Hintergrund einer Textseite bleiben unverändert schwarz.

Wir vermuten, dass der dunklere Modus die Akzentfarbe „Graphit“ deutlicher abheben soll – im helleren Modus wäre etwa in einer Menüleiste eine Auswahl sonst relativ schlecht erkennbar.

image description

Die dunklere Version soll vermutlich eine Auswahl besser sichtbar machen.