AVM: Neue Labor-Software für Fritz Powerline 546E/540E

Hans-Christian Dirscherl |
AVM hat eine neue Labor-Software für die Powerline-Adapter Fritz Powerline 546E und Fritz Powerline 540E veröffentlicht.
AVM

AVM: Neue Labor-Software für Fritz Powerline 546E/540E

AVM

AVM hat eine neue Labor-Software für die Powerline-Adapter Fritz Powerline 546E und Fritz Powerline 540E veröffentlicht. Damit können Besitzer dieser Geräte neue Funktionen wie den Fritz Hotspot ausprobieren und sollen zudem eine verbesserte Anzeige verbundener Geräte in der Mesh-Übersicht der Fritz Box erhalten.

Die Leistungsmerkmale der neuen Labor-Software im Überblick:

  • Übernahme der Einstellungen für automatische Updates, Pushservice sowie der AVM-Dienste auf alle Geräte im Mesh

  • Verbesserte Anzeige mit dem Repeater verbundener Geräte in der Mesh - Übersicht der Fritz Box

  • Erhöhung der Sicherheit bei WLAN durch Unterstützung für Protected Management Frames (PMF)

  • Mit "FRITZ! Hotspot" einen öffentlichen WLAN-Zugang anbieten

Download und Installation

Bevor Sie die Labor-Software installieren, sollten Sie das Fritz OS Ihrer Fritz Box auf die aktuelle Version bringen. Dann können Sie sich das Labor 6.98-xxxxx für die Powerline-Adapter Fritz Powerline 546E (Fritz OS 6.98-64534) und Fritz Powerline 540E (Fritz OS 6.98-64389) hier herunterladen.

Danach entpacken Sie die Datei fritzpowerline-labor-yyyy-xxxxx.zip auf Ihrem Rechner und führen das Update über die Benutzeroberfläche http://fritz.powerline des Fritz Powerline-Adapters durch:

  • navigieren Sie im Menü links zu System/Update

  • wechseln Sie auf den Reiter FRITZ!OS-Datei

  • folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm

  • geben Sie in das Eingabefeld den Pfad zur Labor-Firmware und diese selbst (FRITZ.Powerline_yyyy.Labor.06.xx-xxxxx.image) ein.

Die Firmware wird auf den Fritz-Powerline-Adapter übertragen. Anschließend startet sich der Fritz Powerline-Adapter neu. Es kann einige Minuten dauern, bis das Gerät wieder erreichbar ist.

Sie können den Powerline-Adapter mit Hilfe des Windows-Programms "recover.exe" (das sich ebenfalls im heruntergeladenen ZIP-Archiv befindet) wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Wie immer gibt AVM bei Labor-Software keinen Support und keine Garantie.