Apple tauscht iPhone-Akkus – Fragen & Antworten

Panagiotis Kolokythas |
Apple tauscht Akkus von iPhone 6 Modellen (und jünger) aus. Hier alle Fragen und Antworten zur Aktion. Die Nachfrage nach neuen Batterien scheint die Vorräte bereits auszureizen.

Update vom 11. Januar: Apple kommt beim Akkuaustausch in Verzug. In Deutschland weist das Unternehmen auf seiner Supportseite darauf hin , dass man sich unbedingt in seinem Apple Store einen Termin geben lassen sollte, bevor man iPhone 6, iPhone 6 Plus oder iPhone 6s Plus zum Batteriewechsel dort hinbringe. Man solle sich noch heute einen Austauschakku reservieren lassen, da die Bestände knapp seien. Macrumors meldet indes , dass Besitzer des iPhone 6 Plus  in den USA und "anderen Regionen" noch bis März oder April auf Ersatz warten müssen.

Original vom 3. Januar: Apple hatte sich kürzlich für seine missglückte Kommunikationspolitik in der Diskussion um eine absichtliche Leistungsreduzierung bei älteren iPhones entschuldigt. Außerdem senkte Apple die Kosten für einen Akku-Austausch auf 29 Euro. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten:

Tipp, bevor wir loslegen: In diesem Artikel lesen Sie die bisherige Entwicklung zu dieser Angelegenheit: Alter Akku kann iPhones stark ausbremsen.

Für welche iPhone-Modelle gilt Akku-Austausch-Programm?

Es gilt für die Modelle:
iPhone SE
iPhone 6
iPhone 6 Plus
iPhone 6s
iPhone 6s Plus
iPhone 7
iPhone 7 Plus

Und was ist mit meinem iPhone 5s?

Offiziell gilt das Programm für dieses Modell nicht. Es könnte sich aber vielleicht lohnen, einfach mal mit dem Gerät bei einem Apple Store vorbeizuschauen und dort mit einem Techniker ein Gespräch zu führen.

Was kostet der Akku-Austausch und bis wann ist er möglich?

Apple verlangt 29 Euro und damit 60 Euro weniger als üblich bei Geräten, bei denen die Garantiezeit bereits abgelaufen ist. Das Programm selbst läuft laut Apple bis einschließlich Dezember 2018.

Und wenn ich AppleCare+ habe?

Mit AppleCare+ fallen zwei Jahre keine Kosten bei Hardware-Reparaturen an. Sollte für das Gerät noch AppleCare+ gelten, dann erfolgt der Akku-Austausch natürlich gratis.

Benötige ich einen Termin und wie lange dauert der Akku-Austausch?

Ein Termin im Apple Store ist nicht zwingend notwendig, kann aber natürlich Zeit sparen. Schließlich herrscht beispielsweise an Wochenenden viel Betrieb in den Apple Stores. Der Akku-Austausch selbst dauert maximal eine Stunde. Die Wartezeit hängt aber natürlich davon ab, wie stark die Techniker im Apple Store beschäftigt sind.

Wie setze ich mich vorher mit Apple in Kontakt?

Bevor Sie am Akku-Austauschprogramm teilnehmen können, sollten Sie diese Seite bei Apple besuchen und sich so mit Apple in Kontakt setzen: https://getsupport.apple.com/
Weitere Infos finden Sie auch auf dieser Support-Seite https://support.apple.com/de-de/HT208387

Kann ich das iPhone auch per Post an Apple senden?

Ja – allerdings müssen Sie dann natürlich für mehrere Tage auf die Nutzung Ihres iPhones verzichten.

Was sollte ich vor dem Akku-Austausch tun?

Auf jeden Fall sollten Sie ein Backup des iPhones machen. Wahrscheinlich ist kein Reset des Geräts seitens Apple nötig, aber sicher ist sicher.

Ich habe erst kürzlich zum vollen Preis den Akku getauscht, erhalten ich das Geld zurück?

Dazu hat sich Apple nicht offiziell geäußert bisher. Sollten Sie aber 89 Euro gezahlt haben, dann könnte es sich lohnen, mal in einem Apple-Store vorbeizuschauen und das Problem freundlich und sachlich zu erläutern. Eventuell erhalten Sie ja die Differenz von 29 Euro zu 89 Euro zurück.

Woher weiß ich, ob mein iPhone betroffen ist?

Wenn sich Ihr iPhone über die vergangenen Monate langsamer anfühlt, dann könnte es betroffen sein. Das Power-Management-Feature wurde mit iOS 10.2.1 für die oben genannten iPhone-Modelle eingeführt und drosselt seitdem die Leistung der Geräte bei sinkender Batterie-Lebenszeit. Wenn Sie das iPhone bei Apple zum Akku-Austausch abgeben, führt Apple zunächst eine Diagnose durch. Wahrscheinlich wird der Akku aber unabhängig des Diagnoseergebnisses ausgetauscht.

Was tut Apple, um das Vertrauen zurück zu gewinnen?

Mit einem kommenden iOS-Update sollen der Einstellungen-Oberfläche mehr Informationen darüber eingeblendet werden, wie es um die Gesundheit der Batterie bestellt ist. Eine Funktion, die sich iPhone-Jünger seit langem wünschen. Künftig können die Nutzer also erkennen, ob die sinkende Batterie-Lebenszeit sich negativ auf die Leistung des Geräts auswirkt und entsprechend reagieren.