Apple stellt On-Campus-Rabatt für Studenten ein

Simon Lohmann |
Mit dem On-Campus-Discount erhielten Studenten und Studentinnen Rabatte auf Hardware. Nun hat Apple das Programm eingestellt.

Laut Heise hat Apple den Studentenrabatt „ Apple on Campus “ eingestellt, mit dem Studierende bisher Apple-Hardware zu deutlich günstigeren Preisen erwerben konnten. Der Studentenrabatt war Teil einer Kooperation zwischen Apple und ausgewählten deutschen Universitäten und Fachhochschulen.
 
Neben den Studenten profitierten auch Mitarbeiter und Dozenten der ausgewählten Einrichtungen von dem Studentenrabatt. Apple habe die Betroffenen in einer Benachrichtigung darüber informiert, dass das Programm am 16. Mai auslaufe. Einen Grund nannte das Unternehmen demnach nicht. Das Ergreifen solcher Maßnahmen ist eigentlich untypisch für Apple, da sich das Unternehmen bisher immer sehr stark für die Bildungsmöglichkeiten junger Menschen eingesetzt hat.
 
Über das sogenannte „ Apple Store Bildung “-Programm können Studierende, Lehrkräfte und Uni-Mitarbeiter nach einer Statusbestätigung aber auch weiterhin günstiger an Apple-Produkte gelangen, wenngleich die hier gewährten Prozente deutlich kleiner ausfallen als in dem ehemaligen „Apple on Campus“. Somit gibt es auf Macs beispielsweise bis zu 422 Euro Rabatt, bei iPads sind es dahingegen gerade einmal 63 Euro.
 
Da Apple jedoch Rabatte auf die unverbindliche Preisempfehlung zulässt, sollten Interessierte die Rabattangebote von Apple mit denen von anderen Apple-Resellern vergleichen.