Apple Campus 2: Neue Maßstäbe in Sachen Umweltbewusstsein

Ziel erreicht: Wie Apple mitteilt, betreibt das Unternehmen weltweit all seine Niederlassungen, Büros, Rechenzentren und Stores zu 100 Prozent mit Energie aus erneuerbaren Quellen. Vor allem setzt Apple auf Solarkraft, das neue Gebäude im Apple Park hat etwa eine große Anlage auf dem Dach, direkt neben dem Rechenzentrum in Reno, Nevada, steht ein gigantischer Solarpark. In der Lieferkette gibt es jedoch noch Lücken, Apple ist es aber nach eigenen Angaben gelungen, neuen weitere Firmen dazu zu bringen, sich zum 100-Prozent-Ziel bei der Versorgung mit grüner Energie zu verpflichten, 23 sind es nun insgesamt. Apple betreibt weltweit 25 Projekte zu erneuerbarer Energie, seine Anlagen speisen eine Leistung von 626 Megawatt in die lokalen Netze ein. Davon profitierten nicht nur Apples Betriebe, sondern auch die Gemeinden, in denen sie angesiedelt sind. Im Jahr 2017 ist eine Leistung von 286 Megawatt hinzu gekommen. Weitere 15 Anlagen sind in Planung, die Gesamtleistung soll dann 1,4 Gigawatt betragen, in elf Ländern werde Apple dann erneuerbare Energie schöpfen.