Apple kürt Apps des Jahres 2017 für iPhone und iPad

Halyna Kubiv |
7. Dezember – höchste Zeit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Apple wählt traditionell die Apps des Jahres 2017.

Traditionell wählt Apple im Dezember die besten Apps des jeweiligen Jahres. Mit dem überarbeiteten App Store sind noch mehr Möglichkeiten gegeben, so hat das App Store Team noch zusätzlich die Trend aus dem Jahr 2017 ausgewählt. In den allgemeinen App-Charts in Deutschland dominiert Whatsapp unangefochten den ersten Platz, danach folgen weitere soziale Netzwerke wie Instagram und Snapchat (Plätze drei und vier). Auf dem Platz zwei findet sich noch die Youtube-App, die zuletzt für die Akku-Probleme auf den iPhones sorgte. Unter den gekauften Apps macht Blitzer.de Pro das Rennen, dicht gefolgt von Threema (verschlüsselte Nachrichten) und Enlight (Bildbearbeitung).

Zu den Trends des Jahres im App Store gehören laut Apple vor allem AR-Apps bzw. Spiele. Kein Wunder, denn Apple hat mit iOS 11 die Entwicklerschnittstelle ARKit vorgestellt, die solche Apps leichter ermöglichen soll. Nach Auffassung von Apple hält das Prinzip von MMOG – Massively Multiplayer Online Games – den Einzug auch in mobile Apps. Game Center – eine Verwaltungszentrale für Spielestände, Bestenlisten und Multiplayer – hat Apple schon vor rund sieben Jahren vorgestellt, vielleicht findet sie jetzt ihre Nutzer.

Mit der steigenden Popularität der Apple Watch sind auch die Downloadzahlen von Gesundheits-Apps explodiert. Laut Apple sind die Fitness-Apps zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für Fitnessstudios geworden. Wir würden jedoch befürchten, dass es sich dabei genau so wie mit einem neu erworbenen Fitness-Abo verhält: Zunächst ist man mit vollem Elan dabei, nach und nach sinkt jedoch die Motivation, schließlich muss der Nutzer so oder so Sport treiben, egal ob man eine schlaue App oder die Eintrittskarte in ein Studio erworben hat.

Zu der App des Jahres auf dem iPhone hat Apple "Enlight Videoleap" erklärt. Die App erlaubt eine schnelle Videobearbeitung auf dem iPhone, die Clips sehen fast schon professionell aus. Die Auswahl der App-Store-Redaktion ist mindestens selbstlos, bietet doch Apple auch die Clips-App, die sehr ähnliche Funktionen hat. Auf dem iPad ist Affinity Photo zu der App des Jahres geworden. Der Entwickler Serif bietet zu Feier des Tages eine Ermäßigung von der Hälfte des üblichen Preises. Für zwei Tage wird Affinity Photo im App Store 10,99 Euro kosten.

Als Spiel des Jahres 2017 (auf dem iPhone) hat Apple das Puzzle Splitter Critters bestimmt. Das Spiel hat schon auf der WWDC den Apple Design Award abgeräumt . Auf dem iPad wurde dafür das schwarzweiße Wimmelbildspiel "Hidden Folks" zum Spiel des Jahres gewählt. Im App Store findet sich die ganze Entstehungsgeschichte mitsamt eines kurzen Interviews mit den Entwicklern.