Anwohner sammeln 40 Mio. Dollar gegen Apple Store in Melbourne

Peter Müller, Halyna Kubiv |
Apple plant aktuell einen weiteren Flagship-Store in Melbourne, dagegen rührt sich nun Widerstand.
Heritage Victoria

Apple Store in Melbourne

Heritage Victoria

Apple will am Federation Square in Melbourne einen neuen Flaggschiff-Store eröffnen, wogegen sich nun Widerstand regt . Eine Initiative versucht 40 Millionen Australische Dollar (rund 25 Millionen Euro) per Crowdfunding aufzutreiben, um das Yarra Building, das dem geplanten Store weichen soll, zu kaufen und damit vor dem Abriss zu retten. Es sei weniger die Architektur, die störe, sondern die zunehmende Kommerzialisierung des öffentlichen Platzes, der zur Lobby für Apple verkommen würde. Der Federation Square in Melbourne hat nach Auffassung der Anwohner soziale und kultur-historische Bedeutung: Hier befinden sich die Nationalgalerie von Victoria und das Australische Film-Zentrum. "Wir werden uns mit keinem neuen Design (des Apple Store) zufrieden geben, uns geht um die Kommerzialisierung eines Platzes, der ursprünglich für Bürger gedacht war", sagt Brett de Hoedt, Sprecher der Aktivisten-Gruppe "Unsere Stadt, unser Platz". Die Behörde, die über die Umbau-Einwilligung entscheidet, hat bis jetzt über 2000 Zuschriften über die Pläne erhalten. Die meisten sprechen sich gegen den Umbau.

Apple hatte seine Pläne bereits ein wenig reduziert , der Store soll aber weiterhin vier Stockwerke einnehmen. Falls die Genehmigung doch noch erteilt wird, erhält Apple Recht, 21 Jahre das Gebäude bzw. den Grund darunter zu pachten.