Die Radeon 7 richtet sich an Gamer und soll Nvidia Konkurrenz machen

Im Rahmen der CES in Las Vegas hat AMD eine neue Grafikkarte angekündigt , die Radeon 7. Die Grafikkarte soll PC-Spieler ansprechen und den RTX-Karten von Nvidia Konkurrenz machen. Die Karte ist die weltweit erste Grafikkarte, die im 7nm-Verfahren gefertigt wird. Die Karte basiert offenbar auf der Radeon Instinkt MI50, einem Grafikbeschleuniger für Rechenzentren.

Die technischen Details (Angaben des Herstellers): 

  • 7nm-Fertigung

  • 16 GB Grafikspeicher

  • 1 TB/s Speicherbandbreite

  • 3840 Stream-Prozessoren

Durch die Fertigung im 7nm-Verfahren ist es AMD möglich, mehr Transistoren in der selben Chipgröße unterzubringen und somit die Leistung erheblich zu steigern.

Die Karte soll die Leistung einer Nvidia Geforce RTX 2080 entsprechen. Damit würde AMD einen gewaltigen Schritt machen, da seit Jahren im High-End-Bereich der Konkurrent die Nase vorne hat. Allerdings kommt die Radeon 7 auch mit einem hohen Preis, nämlich 699 US-Dollar. Somit ist die GPU nicht nur so leistungsstark, sondern auch in etwa so teuer wie eine Geforce RTX 2080 von Nvidia. Das verärgert bereits viele Gamer, die AMD bisher vor allem wegen der geringeren Preise den Vorzug gaben.

Der Verkauf soll am 7. Februar starten.